https://www.faz.net/-gqe-9y0jr

Kommissar Breton im Gespräch : „Die EU muss autonom werden“

Thierry Breton Bild: EPA

Hat die Europäische Union in der Corona-Pandemie versagt? Endet die Globalisierung? Nein, sagt Binnenmarkt-Kommissar Thierry Breton im F.A.Z.-Gespräch – aber einige Dinge werden sich ändern.

          5 Min.

          Herr Breton, hat die EU in der Krise versagt?

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Bestimmt nicht. Kein Land auf der Welt war auf eine solche Krise vorbereitet. Wir haben all das Geld, das wir im EU-Haushalt noch zur Verfügung hatten, bereitgestellt. Wir haben Masken, Schutzkleidung und Beatmungsgeräte besorgt, öffentliche Ausschreibungen dafür für alle EU-Staaten organisiert. Mit unseren Supercomputern entwickeln wir mathematische Modelle, um die Entwicklung der Pandemie so präzise wie möglich vorherzusagen. So können wir uns besser darauf einstellen. Viel mehr konnten wir nicht tun. Die EU hat in der Gesundheitspolitik keine Kompetenzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Barack Obama war von 2009 bis 2017 amerikanischer Präsident.

          Trumps Gegner : Obama ist wieder da

          Viele vermissen einen Staatsmann wie Barack Obama. Im Zuge der Unruhen gilt das umso mehr. Der frühere Präsident steht für ein anderes Amerika und teilt gegen seinen Nachfolger Donald Trump aus. Kann das gutgehen?