https://www.faz.net/-gqe-9k7wi

Frühverrentung : Der neue Jugendwahn

Immer mehr Unternehmen trennen sich von älteren Mitarbeitern, um Platz für Jüngere zu schaffen: Droht ein neuer Jugendwahn? Bild: dpa

Mit hohen Abfindungen wollen sich Konzerne verfrüht von älteren Mitarbeitern trennen. Ein Anlass zum generellen Schwarzsehen ist das jedoch nicht. Ein Kommentar.

          3 Min.

          Eine der größten arbeitsmarktpolitischen Sünden der vergangenen Jahrzehnte war die massenhafte Frühverrentung älterer Arbeitnehmer auf Kosten der Staatskasse. Hinter diesem Ansatz steckte die fatale Fehleinschätzung, dass für jeden ausscheidenden älteren Arbeitsplatzinhaber ein jüngerer Arbeitssuchender nachrücken könnte. Selbst im Gewerkschaftslager, das diesen Ansatz zunächst als vermeintlichen Königsweg im Kampf gegen die damals hohe Jugendarbeitslosigkeit vorangetrieben hatte, gesteht man den Fehler mittlerweile offen ein. Denn in Wirklichkeit nutzten viele Unternehmen die Chance, um ihre Belegschaften nach dem Platzen der Dotcom-Blase gesundzuschrumpfen, und ließen dafür die Allgemeinheit ordentlich zahlen.

          Heute lassen ähnliche Meldungen aus den Konzernzentralen wieder aufhorchen. So hat der Softwarekonzern SAP gerade ein Umbauprogramm bekanntgegeben, dem 4400 Arbeitsplätze zum Opfer fallen werden. Vor allem ältere Beschäftigte sollen durch finanzielle Anreize dazu bewegt werden, Deutschlands einzigen ernstzunehmenden Spieler im Technik- und Softwarebereich am Weltmarkt zu verlassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?