https://www.faz.net/-gqe-9pf0l

Europäische Zentralbank : Draghis Endspurt

Mario Draghi an diesem Donnerstag während der Pressekonferenz im Anschluss an die EZB-Sitzung. Bild: EPA

Der EZB-Präsident kündigt neue Lockerungsmaßnahmen an. Schade – denn seine Begründung überzeugt nicht.

          3 Min.

          Die Business School der Universität in Chicago befragt seit Jahren international anerkannte Ökonomen nach ihrer Einschätzung wirtschaftlicher Sachverhalte. Kürzlich wurden die Fachleute mit der These konfrontiert, die Europäische Zentralbank könne mit einer weiteren Lockerung ihrer Geldpolitik wenig bis nichts zu einer Belebung der Wirtschaft in der Eurozone beitragen.

          Knapp die Hälfte der Ökonomen stimmte der These zu, ein Fünftel lehnte sie ab und der Rest war unsicher oder äußerte sich gar nicht. Die Überzeugung, dass bei Zinssätzen nahe Null und einer nicht optimal, aber auch nicht schlecht laufenden Wirtschaft expansive Geldpolitik kaum noch Wirkung besitzt, breitet sich in der Fachwelt immer mehr aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rostock hat die geringste Corona-Inzidenz unter den Großstädten in der Bundesrepublik, nur 45 wöchentliche Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner.

          Lichtblick im Norden : Wie Rostock erfolgreich Corona bekämpft

          Rostock verzeichnet seit dem Frühjahr so wenige Corona-Fälle wie keine andere Großstadt in Deutschland. Bürgermeister Claus Madsen erklärt, wie er das mit seiner Verwaltung macht.
          Fertigungsstrecke von Geely in der chinesischen 6-Millionen-Einwohner-Metropole Ningbo.

          Autos aus Fernost : Chinas Einheitsfront gegen VW und Tesla

          Wie von Peking gewünscht, knüpft Milliardär Li Shufu ein Netzwerk mit chinesischen Technologiegiganten, um das Auto der Zukunft zu bauen. Auch Daimler darf helfen beim Projekt Welteroberung.
          Wohl dem, der zu Hause ein sonniges grünes Plätzchen hat. Eine Horizonterweiterung kann, mit dem richtigen Buch, auch dort stattfinden.

          Zukunft des Tourismus : Über Leben ohne Reisen

          Was passiert mit uns, wenn wir nicht reisen? Die Zukunftsforscher Horst Opaschowski und Matthias Horx über Langeweile, Horizonterweiterung und die Frage, wie unser Urlaub nach der Pandemie aussehen wird.