https://www.faz.net/-gqe-9qsrd

Dax-Zusammensetzung : Kein Berliner Wunder

Bild: dpa

Berlin hat seit mehr als 10 Jahren kein Dax-Unternehmen mehr. Jetzt hätte die Stadt eine Chance gehabt. Und versemmelt.

          1 Min.

          Alle Zeichen deuten darauf, dass der Münchener Triebwerkshersteller MTU Aero Engines noch im September den Essener Stahlkonzern Thyssen-Krupp im Dax ablöst. Es müsste schon ein Wunder geschehen, dass der Berliner Wohnungskonzern Deutsche Wohnen es doch noch statt MTU in den höchsten deutschen Aktienindex schafft. Doch die Berliner Politik arbeitet seit Monaten heftig daran, dass dieses Wunder nicht geschieht. Seit Juni sind die Anleger aus der Aktie geflohen, der Kursverlust der Deutschen Wohnen betrug seitdem bis zu 30 Prozent – während MTU kräftig zulegen konnte.

          Damit verpasst Berlin eine symbolträchtige Chance: Die Deutsche Wohnen wäre der erste Berliner Börsenwert im führenden deutschen Aktienindex, seitdem der von Bayer übernommene Pharmakonzern Schering 2006 aus dem Dax herausfiel. Damit ist Berlin seit vielen Jahren die einzige wichtige Hauptstadt weit und breit, die kein einziges Unternehmen aus dem führenden nationalen Börsenindex beherbergt. Das liegt auch an der besonderen Geschichte Berlins, aber 30 Jahre nach dem Fall der Mauer erstaunt dieser offenbare Mangel an Wirtschaftskraft doch.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+