https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-zum-sturm-auf-das-kapitol-und-unzufriedenheit-der-buerger-17138217.html

Chaos am Kapitol : Warum nicht nur Amerika ein Problem hat

Polizei-Munition explodiert vor dem Kapitol. Bild: Reuters

Wer mit seinem Leben zufrieden ist, der stürmt keine Parlamente. Wer Vertrauen zu seinen Mitbürgern hat, geht nicht den Lügen von Demagogen auf den Leim.

          3 Min.

          Damit es richtig brennt, muss einiges zusammenkommen. Ein großes Feuer braucht Brennmaterial, einen Zündfunken und vielleicht noch Brandbeschleuniger. In Amerika hat all das zusammengewirkt – und das Problem wird nur lösen, wer alle Faktoren anguckt.

          Das Feuer entzündet haben Donald Trump und seine Komplizen in der amerikanischen Politik, das ist offensichtlich, und ihr Verhalten ist unentschuldbar.

          Den Brandbeschleuniger lieferte das Internet. Facebook und Twitter transportierten die Lügen von Donald Trump und verhalfen ihm so zur Präsidentschaft, sie haben Mitverantwortung. Trotzdem macht es sich zu leicht, wer nur ihre Schuld sieht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.

          Beziehungsleben : „Sie dürfen Ihren depressiven Partner auch fordern“

          Der Psychologe Guy Bodenmann forscht zu Stress und psychischen Störungen in ­Partnerschaften. Im Interview erklärt er, wieso von einer Depression immer auch der Partner betroffen ist und wie man schwierige Phasen ­gemeinsam durchsteht.