https://www.faz.net/-gqe-9jhv8

Kommentar zum EU-Austritt : Das Brexit-Feigenblatt

  • -Aktualisiert am

Lastwagen stehen auf dem Manston International Airport bei einem Brexit-Test. Bild: dpa

Die britische Regierung erwägt aus Angst vor Versorgungsengpässen Zollprüfungen auszusetzen. Das kann nicht funktionieren.

          1 Min.

          Großbritannien werde durch den EU-Austritt die Kontrolle über seine Staatsgrenze zurückgewinnen – so lautete vor dem britischen Volksentscheid im Sommer 2016 der Wahlkampfslogan der Brexit-Bewegung.

          Aber jetzt droht genau das Gegenteil: Die britischen Behörden kündigen an, im Ernstfall eines ungeordneten EU-Austritts auf eine reguläre Zollprüfung von Importwaren vorübergehend zu verzichten. Tatsächlich ist die angekündigte „Vereinfachung“ wohl nur ein Feigenblatt. Fachleute sagen, ein Zollchaos könne nur dann verhindert werden, wenn die Abfertigung nicht nur vereinfacht, sondern bis auf weiteres ganz aufgegeben werde. Für Schmuggler und sonstige Wirtschaftskriminelle würden damit Träume wahr.

          Doch selbst wenn sich die britische Regierung aus Furcht vor Versorgungsengpässen in Supermärkten und Fabriken zu einer solchen Verzweiflungstat entschließen sollte: Einseitige Maßnahmen bringen wenig, wenn die EU-Seite nicht auch den Schutz ihrer Zollgrenze vorübergehend aufgibt, womit kaum zu rechnen ist. Es bleibt dabei: London und die EU müssen sich endlich auf ein Brexit-Abkommen einigen, das für eine geordnete Trennung sorgt.

          Marcus Theurer

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Entscheidung zu Wenigermiete.de kommt im November

          Legal Tech : Entscheidung zu Wenigermiete.de kommt im November

          Immer mehr Verbraucher nutzen Rechtsdienstleister im Internet. Ob Anbieter wie Wenigermiete.de oder My Right ihre Geschäftsmodelle umstellen müssen, hat der Bundesgerichtshof offengelassen. Ein Urteil fällt erst in einigen Wochen.

          Topmeldungen

          Christian Lindner hat bei der Grundrente bewiesen: Die FDP lebt. Hier spricht er bei einer Veranstaltung im Dezember 2017.

          Einigung auf Grundsteuer : Die FDP lebt

          Die FDP hat ihre Vetomacht im Bundesrat klug genutzt. Die neue Grundsteuer ist ungewohnt freiheitlich für Deutschland. Ein großes Manko des Steuer-Monstrums bleibt dennoch.
          Das Brexit-Abkommen sei nur ein erster Schritt, dem die Regelung des Verhältnisses zwischen der EU und dem Nichtmitglied Großbritannien folgen müsse, sagt Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier.

          Ringen um den Brexit : Gibt es doch noch einen neuen Deal?

          Noch ist in den Brexit-Verhandlungen alles offen. Doch in Brüssel wird bereits mit Argusaugen verfolgt, wie sich jene Unterhaus-Abgeordneten positionieren, auf deren Unterstützung Johnson für ein Abkommen angewiesen ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.