https://www.faz.net/-gqe-9mj4t

Sozialismus-Vorstoß : Zündeln an der Marktwirtschaft

  • -Aktualisiert am

Teilnehmer der linksradikalen „Revolutionären 1. Mai-Demonstration“ am Mittwoch in Berlin Bild: dpa

Kühnert verleiht Gedankenspielen eine Stimme, die wieder mehr Menschen zu faszinieren scheinen. Unsere Wirtschaftsordnung ist gesetzlich und vertraglich geschützt. Doch das allein reicht nicht.

          3 Min.

          Ein Kevin Kühnert macht noch keinen Sozialismus. Doch wäre es fahrlässig, den Traum des Juso-Chefs von der Überwindung der Sozialen Marktwirtschaft, die er als Spielart des Kapitalismus ablehnt, zu ignorieren. Der als sozialdemokratische Nachwuchshoffnung hofierte Politiker verleiht Gedankenspielen eine Stimme, die wieder mehr Menschen zu faszinieren scheinen.

          Wie wäre es, wenn Unternehmen statt in privatem Eigentum „demokratisch kontrolliert“ wären und damit keine Gewinne erwirtschaften müssten? Wäre Deutschland mit einer sozialistischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung ein freieres, sozialeres Land? Die Unzahl gescheiterter sozialistischer Experimente – zu besichtigen ist ein solches Verarmungsprogramm gerade wieder in Venezuela – bietet offensichtlich nie genügend abschreckendes Anschauungsmaterial.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

          MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

          Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.