https://www.faz.net/-gqe-af2px

Viele Pflegeversprechen : Mit Minireförmchen muss endlich Schluss sein

  • -Aktualisiert am

In einem Pflegeheim in Böblingen Bild: dpa

Die Altenpflege gehört weit oben auf die politische Agenda. Sie braucht mehr Personal, eine angemessene Bezahlung und vor allem muss die Refinanzierung endlich geklärt werden.

          1 Min.

          Um vollmundige Versprechen ist die Bundesregierung nie verlegen. Mit der jüngsten Pflegereform würden pflegebedürftige Heimbewohner und ihre Familien finanziell entlastet, verkündete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Mitte Juni.

          Wer genau hinsah, ahnte früh: Mit dem vereinbarten prozentualen Zuschuss durch die Pflegeversicherung kann das kaum gelingen, weil durch die verpflichtende Entlohnung der Pflegekräfte nach Tarif und mehr Personal die Kosten weiter stark steigen werden und die Politik nicht für eine auskömmliche Refinanzierung gesorgt hat.

          Eine neue Untersuchung belegt nun, dass die finanziell ohnehin stark belasteten Heimbewohner tatsächlich nur kurzzeitig auf Erleichterung hoffen dürfen, künftig aber sogar noch mehr für einen Heimplatz zahlen müssen. Mit Minireförmchen, die nur zu Enttäuschungen führen, muss daher endlich Schluss sein. Die Altenpflege gehört weit oben auf die politische Agenda. Sie braucht mehr Personal, eine angemessene Bezahlung und vor allem: Die Refinanzierung muss endlich geklärt werden.

          Britta Beeger
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Oh, wie schön ist das Harzvorland: Lange bedauerte Mittelstädte wie Bleckenstedt in der Region Salzgitter sind plötzlich hoch im Kurs.

          Immobilienpreise : Jetzt wird auch das flache Land teurer

          Die Immobilienpreise steigen nicht nur in den Metropolen des Landes. Warum das Dorf für Großstädter immer mehr zur Alternative wird und was das für den Traum vom Eigenheim bedeutet.
          Maybrit Illner im Gespräch mit ihren Gästen

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Das neue Traumpaar der deutschen Politik

          Christian Lindner und Annalena Baerbock zeigten uns Zuschauern gestern Abend bei Maybrit Illner ihr herzliches Einvernehmen: Wir waren fast schon gerührt. Norbert Röttgen dokumentierte dagegen das Elend der CDU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.