https://www.faz.net/-gqe-a2t7b

Förderung vom Bund : Kulturgut Videospiele

Der Test vor Ort wie hier 2019 musste 2020 ausfallen. Bild: dpa

Es ist Zeit, die überkommene Debatte darüber, dass Kinder von zu viel Spielen „viereckige Augen“ bekommen, ad acta zu legen. Auch in der Schule können Videospiele sinnvoll genutzt werden.

          1 Min.

          Videospiele sind ein Kulturgut. Es ist Zeit, die überkommene Debatte darüber, dass Kinder von zu viel Spielen „viereckige Augen“ bekommen, ad acta zu legen. Natürlich kann zu exzessives Spielen negative Auswirkungen haben, aber das gilt für zu exzessives Fernsehen auch. Deshalb ist es richtig, dass Deutschland jetzt in die Förderung von Videospielproduktionen einsteigt – die Produktion von Kinofilmen fördert der Staat schließlich auch mit Millionen. Gerade im Vergleich zu Filmen haben Videospiele dabei den Vorteil, dass sie interaktiv sind.

          Das fördert nicht nur Kompetenzen, die von Nutzen sein können: Wer zum Beispiel schon einmal eine Wirtschaftssimulation gespielt hat, dem fällt es hinterher sicher leichter, auch im echten Leben ein Geschäft zu führen.

          Viele Spiele motivieren auch dazu, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen, die man sonst für langweilig gehalten hätte. Das prädestiniert sie zum Einsatz in der Schule, die nicht umsonst ein Schwerpunkt der diesjährigen Gamescom ist. Es gibt zum Beispiel Apps, in denen Schüler für das Lösen von Matheaufgaben Münzen erhalten, die sie dann für kleine Spiele einlösen können.

          Weitere Themen

          Altmaier macht Tempo bei neuen Corona-Hilfen

          Lohn für Selbständige : Altmaier macht Tempo bei neuen Corona-Hilfen

          Der Wirtschaftsminister verteidigte unter anderem seine Forderung nach einem Unternehmerlohn für Selbständige und Freiberufler. Das habe „nicht zu tun mit einem bedingungslosen Grundeinkommen“. Auch zur Wachstumsprognose der Regierung für 2021 äußerte er sich.

          Topmeldungen

          Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

          Lohn für Selbständige : Altmaier macht Tempo bei neuen Corona-Hilfen

          Der Wirtschaftsminister verteidigte unter anderem seine Forderung nach einem Unternehmerlohn für Selbständige und Freiberufler. Das habe „nicht zu tun mit einem bedingungslosen Grundeinkommen“. Auch zur Wachstumsprognose der Regierung für 2021 äußerte er sich.
          Trump beim Spatenstich mit Foxconn-Vertretern

          Foxconn-Fabrik in Wisconsin : Trump und sein „achtes Weltwunder“

          Amerikas Präsident inszeniert sich gerne als Retter der Industrie. Ein einstiges Vorzeigeprojekt mit Foxconn im Rostgürtel droht nun aber zu scheitern. Auf Trumps Wirtschaftspolitik wirft das ein wenig schmeichelhaftes Licht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.