https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-der-demographische-wandel-ist-ein-unterschaetztes-risiko-16562343.html

Demographischer Wandel : Das unterschätzte Risiko

  • -Aktualisiert am

Wie lange arbeitet er noch? Mitarbeiter eines Maschinenbauers Bild: dpa

Alle schauen auf die schwächelnde Konjunktur, doch über das viel größere Risiko für den deutschen Arbeitsmarkt wird kaum gesprochen: die Alterung der Gesellschaft. Es wird Zeit zu handeln.

          1 Min.

          Wenn die Wirtschaft schwächer wird, stellt sich automatisch die Frage: Steigt die Arbeitslosigkeit wieder? Daher wird nun sehr genau beobachtet, dass in vielen Industrieunternehmen – vor allem aus dem Maschinenbau – Arbeitszeitkonten abgebaut und Zeitarbeitskräfte nach Hause geschickt werden und die Kurzarbeit zunimmt.

          Diese Sorgen dürften allerdings eher kurz- bis mittelfristiger Natur sein und nachlassen, wenn die Konjunktur wieder anzieht. Über das viel größere Risiko für den deutschen Arbeitsmarkt wird hingegen kaum gesprochen: den demographischen Wandel.

          Die erwerbsfähige Bevölkerung schrumpft

          Womöglich liegt es an dem abstrakten Begriff und daran, dass es sich nicht um eine abrupte Entwicklung handelt. Doch die Alterung der Gesellschaft bringt tiefgreifende Veränderungen mit sich, deren Folgen in den kommenden Jahren mit voller Wucht sichtbar werden. Um 4 bis 6 Millionen Menschen werde die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter durch den nun beginnenden Renteneintritt der „Babyboomer“ in den nächsten 15 Jahren schrumpfen, prognostiziert das Statistische Bundesamt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.