https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-das-wettruesten-geht-weiter-11720221.html

Kommentar : Das Wettrüsten geht weiter

Trotz eines Rückgangs um 1,2 Prozent waren die Vereinigten Staaten auch 2011 deutlicher Spitzenreiter bei den Rüstungsausgaben Bild: F.A.Z.

Erstmals seit langem steigen die Rüstungsausgaben nicht. Ist das eine gute Nachricht? Eher nicht. Denn die Stagnation lässt sich erklären. Und einige Entwicklungen sind besonders beunruhigend.

          1 Min.

          Die Rüstungsausgaben sind 2011 zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt stagniert. Ist das eine gute Nachricht? Auch wer nicht daran glaubt, dass die Welt mit mehr Waffen ein sicherer Ort sein wird, muss daran Zweifel haben.

          Denn das vorläufige Ende der globalen Rüstungsspirale lässt sich vor allem mit dem außenpolitischen Kurswechsel der Vereinigten Staaten erklären, auf die rund 40 Prozent aller Militärausgaben entfallen. Zwei lange und blutige Anti-Terrorfeldzüge in Afghanistan und Irak sind weitgehend gescheitert. Nach zehn Jahren sind die Amerikaner kriegsmüde und von der Weltwirtschaftskrise finanziell ausgelaugt.

          Aber andere Regierungen rüsten weiter auf: Fachleute erwarten, dass China sein Militärbudget bis 2015 im Vergleich zum vergangenen Jahr verdoppeln wird. Schon heute gibt nur Washington mehr Geld für Waffen aus als Peking.

          Besonders beunruhigend ist Entwicklung in politisch instabilen Regionen wie dem Nahen Osten und Nordafrika: Saudi-Arabien will sich mit einem gigantischen Rüstungsprogramm Sicherheit erkaufen. In Nordafrika haben sich die Waffenimporte im zurückliegenden Vierjahreszeitraum annähernd verdreifacht. Das Wettrüsten geht weiter.

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Weitere Themen

          Die Isetta ist wieder da

          Retro-Kleinwagen : Die Isetta ist wieder da

          Ein Schweizer Hersteller bringt das legendäre Kleinstauto als Elektromobil zurück auf die Straße. Aus Deutschland gibt es Tausende von Vorbestellungen.

          Topmeldungen

          FC Liverpool verliert Finale : „Was soll der Mist?“

          Vier Titel waren möglich, zwei gewinnt Liverpool. Die anderen verpasst das Team von Jürgen Klopp knapp. Der Trainer will sich die Party aber nicht nehmen lassen – auch wenn das nicht alle verstehen.
          Kinder halten bei den Feierlichkeiten zum 9. Mai in Moskau Fotos von Familienmitgliedern in den Händen, die im Zweiten Weltkrieg getötet wurden.

          Überfall auf die Ukraine : Die russische Schuld

          Ein Vernichtungskrieg wie der russische Überfall auf die Ukraine ist aus einem Wahn gewachsen. Und ob ich es will oder nicht – ich steckte mittendrin. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.