https://www.faz.net/-gqe-9un78

Bürokratie im Brandschutz : Feuer frei

  • -Aktualisiert am

Ein Feuerlöscher hängt an einer Wand Bild: dpa

Wie verhindert man technische Innovation? Man lässt bürokratische Ausschüsse ran, wie im Brandschutz.

          3 Min.

          Das Ende des Jahres ist die Zeit der Besinnlichkeit, Kerzen werden angezündet. Von dieser Tradition werden sich die meisten Menschen nicht abhalten lassen, auch wenn davon die Stickoxidwerte im Raum steigen – geradeso wie die Angst vor Feinstaub das Böllern an Silvester nicht verhindert. Kerzen und Kracher sind aber auch sonst nicht ohne Risiken, aus Unachtsamkeit oder Leichtsinn entstehen Brände.

          Was tun, wenn es anfängt zu kokeln? Wer mag, kann das gedanklich durchspielen: Zu Hause steht bei den Vorsichtigen ein Eimer Wasser neben dem Christbaum und bei den Übervorsichtigen ein Feuerlöscher, dessen Inhalt sich auf die kleinste Flamme schlagartig ergießt – falls es Pulver statt Schaum ist, steht dann die Renovierung des Wohnzimmers an. Und wenn in Büro oder Kindergarten der Adventskranz Feuer fängt, geht das Gerenne über den Gang los: Wo hängt noch gleich der nächste Feuerlöscher? Wer ihn findet, muss ihn dann halt richtig einsetzen können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Ich soll innerhalb von einer Stunde Stellung nehmen. Ich habe Besseres zu tun“, schrieb Drosten über die Anfrage der „Bild“

          „Bild“ gegen Drosten : Die versuchte Vernichtung

          Die Kampagne der „Bild“-Zeitung gegen den Virologen Christian Drosten legt vor allem eines offen: Das Desinteresse vieler an den Fakten für eine angemessene Pandemie-Politik.
          Gedenkort für die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde in Berlin

          Bedrohung durch Euthanasie : Zorn, der nicht vergeht

          In letzter Zeit muss ich häufig an meinen Großonkel Hermann und seine Wutanfälle denken. Warum wir sehr vorsichtig sein sollten, wenn wir über den Wert des Lebens reden. Ein Gastbeitrag.