https://www.faz.net/-gqe-pvlb
 

Kommentar : Anfang gemacht

  • Aktualisiert am

enn. Der Anfang ist gemacht! Mit fast eineinhalb Jahren Verspätung ist das satellitengestützte Mautsystem in vereinfachter Version am Neujahrswochenende in Betrieb gegangen. Und auch wenn der Tag nicht vor dem Abend (und dem Ende ...

          1 Min.

          enn. Der Anfang ist gemacht! Mit fast eineinhalb Jahren Verspätung ist das satellitengestützte Mautsystem in vereinfachter Version am Neujahrswochenende in Betrieb gegangen. Und auch wenn der Tag nicht vor dem Abend (und dem Ende des Sonntagsfahrverbots) gelobt werden soll: Das Mautunternehmen Toll Collect und die Konsortialpartner Daimler-Chrysler, Deutsche Telekom und Cofiroute haben den ersten Schritt zur Mauteinführung gut hinter sich gebracht. Sie sind auf dem Weg, den in Geld und Ansehensverlust meßbaren Schaden der Vergangenheit zu relativieren. Auch die Bundesregierung atmet auf, sie verbucht die ersten Mauteinnahmen. Das Transportgewerbe, das unverhofft von 16 mautfreien Monaten profitierte, muß nun zahlen. Die Fuhrunternehmer kalkulieren wegen des hohen Wettbewerbsdrucks seit längerem mit knappen Margen. Doch weder die Transportbranche noch der Handel darf die Maut jetzt zum Vorwand für kräftige Preisaufschläge nutzen. In den meisten Fällen bewegen sich die Zusatzkosten, wie eine Untersuchung des Verkehrsministeriums ergeben hat, im Promillebereich. Die Verteuerung des Straßengüterverkehrs ist ein von Rot-Grün erwünschter Effekt der Maut. Dies müssen auch die Verbraucher registrieren. Zur vollständigen Bewertung der Leistung von Toll Collect und ihrer Folgen für die Wirtschaft brauchen alle noch etwas Zeit.

          Weitere Themen

          Kleine Länder haben es leichter

          Hanks Welt : Kleine Länder haben es leichter

          Staaten werden immer kleiner, nicht größer. Nur die Europäische Union wählt einen Sonderweg. Das hat seinen Preis in Zeiten von Corona.

          Topmeldungen

          Ausschreitungen in Amerika : Die Polizei wird der Lage nicht Herr

          In Atlanta verletzt ein Wurfgeschoss einen Polizisten. In New York fährt ein Polizei-SUV in eine Menschenmenge. In Richmond wird ein Brand gelegt. Präsident Trump setzt auf die Armee, um „Amerika wieder großartig zu machen“.
          Das ungarische Parlament in Budapest

          Sondervollmachten sollen enden : War Ungarns Weg das richtige Modell?

          Die Sondervollmachten für Viktor Orbán haben viel Kritik hervorgerufen. Nun sollen sie enden – aber viele der von der ungarischen Regierung erlassenen Verordnungen werden in Gesetze umgewandelt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.