https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kohleausstieg-laesst-kostenwelle-auf-uns-zurollen-16012919.html

Die Rechnung dahinter : Kohleausstieg lässt Kostenwelle auf uns zurollen

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz auf. Bild: dpa

Bis 2038 will Deutschland keinen Strom mehr aus Kohle erzeugen. Was kommt in den nächsten Jahren auf die Steuerzahler und Stromkunden zu?

          3 Min.

          Der geplante Kohleausstieg wird für Steuerzahler und Stromkunden eine Kostenwelle auslösen.

          Helmut Bünder
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.
          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Für zwei Posten hat die Kohlekommission Pflöcke eingeschlagen: Über die kommenden zwanzig Jahre sind insgesamt 40 Milliarden Euro an Bundeshilfen für die betroffenen Bundesländer vorgesehen, außerdem soll der Bund zur Entlastung von Unternehmen und Verbrauchern für rund 2 Milliarden Euro im Jahr einen Teil der Umlagen für die Stromnetze übernehmen.

          Aber die Experten bezweifeln schon, dass das reichen wird, um besonders energieintensive Betriebe vor einem zu starken Anstieg der Strompreise zu bewahren: Für sie sind zusätzliche Abgabeerleichterungen im Gespräch. Eine völlig unbekannte Größe sind die Entschädigungszahlungen an die Betreiberkonzerne: Sie werden auf Milliardenbeträge für den vorzeitigen Abschied von Kraftwerken und Tagebauen pochen und dürften dafür, wie schon nach dem Atomausstieg, notfalls auch die Gerichte bemühen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Leben in der Blase: Putin bei einem Treffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit am Montag im Kreml

          Russische Geheimdienste : Putins fatale Echokammer

          „Mariupol in drei Tagen einnehmen, Kiew in fünf“: Eine Recherche zeichnet nach, wie groß in Russlands Geheimdiensten die Wut ist – auf jene Kollegen, die Putin mit gefälligen Informationen in den Ukrainekrieg ziehen ließen.

          F.A.Z. exklusiv : So will die Ampel den Bundestag verkleinern

          736 Abgeordnete hat der Bundestag, 138 mehr als vorgesehen. Doch Überhangmandate verzerren den Wählerwillen, sagen die Obleute von SPD, FDP und Grünen. In diesem Gastbeitrag legen sie dar, wie die Ampel das Wahlrecht ändern will.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis