https://www.faz.net/-gqe-9w5ji

Klinikärzte im Warnstreik : „Nach müde kommt blöd“

  • Aktualisiert am

Ärzte bei einem Warnstreik in Hannover am 4. Februar Bild: dpa

„Mama, warum wohnst du im Klinikum?“ – Mehr als 3000 Ärzte von Universitätskliniken demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen. Die Gewerkschaft versichert, die Notversorgung sei dennoch sichergestellt.

          1 Min.

          Etwa 3000 Ärztinnen und Ärzte haben nach Polizeiangaben in Hannover gegen die Arbeitsbedingungen an Universitätskliniken demonstriert. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund zählte am Dienstagmittag etwa 4000 Menschen, die meisten in weißen Arztkitteln. Dazu trugen sie Schilder mit Aufschriften wie „Ich bin sauer“, „Mama, warum wohnst du im Klinikum?“ oder „Nach müde kommt blöd“.

          Zu der Kundgebung und einem ganztägigen Warnstreik hatte die Gewerkschaft aufgerufen, um den Druck auf die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) zu erhöhen. Am Nachmittag sollte die nächste Runde der Tarifgespräche beginnen.

          Die Tarifverhandlungen laufen seit Anfang November. Bisher hätten die Länder keine Bereitschaft gezeigt, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, sagte Marburger-Bund-Vize Andreas Botzlar. Die Ärztegewerkschaft fordert unter anderem sechs Prozent mehr Gehalt, eine Begrenzung der Bereitschaftsdienste und Dienst an maximal zwei Wochenenden im Monat.

          Insgesamt sind etwa 20.000 Ärztinnen und Ärzte an 23 Universitätskliniken in Deutschland zum Warnstreik aufgerufen. Einige Kliniken wie die Berliner Charité haben keine Tarifbindung. Die Notdienstversorgung in den Kliniken ist laut Marburger Bund sichergestellt.

          „Klinikstreik fürs Arbeitsklima“ – auch Greta-Freunde sind unter den Ärzten Bilderstrecke
          Ärzte im Warnstreik : Ärzte im Warnstreik

          Weitere Themen

          So funktioniert die Maskenhalterung Video-Seite öffnen

          Kreativer Friseur : So funktioniert die Maskenhalterung

          Unverhofft wurde Enzo Olizzo zum Erfinder. Der Inhaber eines Friseursalons und seine Kunden störten gleichermaßen die Gesichtsmasken – also dachte er sich eine Halterung aus, die bequemer ist und keine Druckstellen macht.

          Willkommen im Vereinshaus

          Clubhouse-App : Willkommen im Vereinshaus

          Die Berliner Blase hat ein neues Spielzeug: Die Plauder-App Clubhouse verspricht Zerstreuung in schwierigen Zeiten. Ist der Hype von Dauer?

          Topmeldungen

          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Guatemaltekische Soldaten versuchten am 17. Januar, Migranten in Chiquimula aufzuhalten.

          Migranten aus Honduras : Bidens erste Welle

          Tausende Migranten sind von Honduras Richtung Vereinigte Staaten aufgebrochen. Es ist ein erster Test für die Beziehung zwischen Mexiko und der neuen Regierung in Washington.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.