https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-nachhaltigkeit/was-der-enbw-chef-ueber-die-grenzen-des-home-office-sagt-16876016.html

EnBW-Chef im Interview : „Die Sehnsucht nach dem Büro wächst“

  • -Aktualisiert am

Frank Mastiaux Bild: Hannes Jung/laif

Der Chef der Energie Baden-Württemberg, Frank Mastiaux, spricht im Interview über die Grenzen der Heimarbeit, stabile Stromnetze in Krisenzeiten und die Rentabilität von Sonne und Wind.

          6 Min.

          Herr Mastiaux, wird die Wirtschaft nach Corona eine andere sein?

          Das ist eine schwierige Frage. Noch können wir nicht absehen, wie es mit der Pandemie weitergeht, ob wir eine zweite Welle erleben oder nicht.

          Wie gehen Sie mit der Ungewissheit um?

          Wir stellen uns routinemäßig Fragen, die mögliche Veränderungen betreffen, um nicht vorschnell von scheinbaren Gewissheiten auszugehen. Die Ausmaße der Corona-Folgen sind ja derzeit vor allem in den Branchen klar erkennbar, die unmittelbar darunter leiden, etwa Tourismus und Fluggesellschaften.

          Ihr Betrieb läuft unbeirrt von alldem?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Wladimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          In Deutschland können die Partner ihren künftigen Namen nicht frei auswählen – wie es zum Beispiel in Schweden der Fall ist.

          Hochzeitsserie – Teil 10 : Ein Relikt des Patriarchats

          Noch immer tappen viele Frauen bei der Heirat in die Traditionsfalle und geben ihren Mädchennamen ab. Paare mit hoher Bildung entscheiden sich aber immer häufiger anders – und eine neue Option ist in Sicht.