https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-nachhaltigkeit/greenpeace-klage-gegen-vw-wegen-ausstiegs-aus-verbrennertechnik-17626143.html

Greenpeace-Klage : Klima-Willkür

Niedersachsen, Emden: VW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in einem Trainingsbereich für die Produktion von Elektroautos geschult. Bild: dpa

Umweltaktivisten wollen VW vorschreiben lassen, wie der Konzern aus der Verbrennertechnik aussteigen muss. Sollte ihre Klage Erfolg haben, wäre das ein gefährlicher Eingriff, der Willkür Tür und Tor öffnet.

          1 Min.

          Man kann natürlich der Meinung sein, dass viele Konzerne bislang zu wenig für den Klimaschutz tun. Die aktuelle Welle der Klimaklagen ist jedoch hochriskant und ein tiefer Eingriff in die unternehmerischen Grundfreiheiten. Umweltaktivisten wollen Volkswagen per Gericht vorschreiben lassen, wie genau Europas größter Hersteller den Ausstieg aus der Verbrennertechnologie zu gestalten hat. Die Vorlage kommt aus den Niederlanden, wo ein Gericht genauso mit dem Ölmulti Shell verfahren ist.

          Wenn die Kläger Erfolg haben, wird sich die internationale Konkurrenz ob einer solchen Wettbewerbsverzerrung die Hände reiben. Zumal VW dann viel Geld fehlt für Investitionen in moderne Mobilität. Wie ginge es wohl weiter? Wäre die Zementindustrie als nächste dran oder der Stahl? Oder etwa die Lebensmittelhersteller samt Supermärkten, weil „Food waste“ für einen Großteil der CO2-Emissionen auf der Welt steht?

          In einem freiheitlichen-demokratischen System muss die Politik gesellschaftliche Ziele definieren. Alles andere ist Klima-Willkür – auch per Gerichtsurteil.

          Sven Astheimer
          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Weitere Themen

          Helles wird immer beliebter

          Trend beim Bier : Helles wird immer beliebter

          Insgesamt schrumpft der Biermarkt in Deutschland – doch das Helle aus Bayern kann zulegen. Die Brauereien des Freistaats trägt das durch die Corona-Krise.

          US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu Video-Seite öffnen

          Im März : US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu

          Angesichts der hohen Inflationsrate steuert die US-Notenbank Fed auf eine Erhöhung der Leitzinsen zu. Fed-Chef Jerome Powell deutete an, dass der zuständige Offenmarktausschuss der Notenbank die Leitzinsen beim nächsten Treffen des Gremiums im März anheben könnte.

          Topmeldungen

          In der Frage der Mindestzahl für Anträge auf Parteitagen nur halb durchgesetzt: Annalena Baerbock und Robert Habeck auf dem Grünen-Parteitag

          Grünen-Satzungsänderung : Ein langer Weg zur erwachsenen Partei

          Grünen-Parteitage werden normalerweise mit Anträgen geflutet. Baerbock und Habeck wollten auf ihren letzten Metern das Quorum dafür deutlich erhöhen. Aber dazu war die Parteibasis nicht bereit.
          In Rage: Verbalattacken gegen Künstler gehören zu Tayyip Erdogan wie die Schiffe zum Bosporus

          Hetze gegen Sezen Aksu : Erdoğan gerät unter Beschuss

          Mit dem Angriff auf die Sängerin Sezen Aksu hat sich der türkische Präsident verschätzt. Künstler unterstützen sie. Aksu antwortet auf Erdoğans brutale Rhetorik souverän mit einem Gedicht.