https://www.faz.net/-gqe-a1pm8

EnBW-Chef im Interview : „Die Sehnsucht nach dem Büro wächst“

  • -Aktualisiert am

Frank Mastiaux Bild: Hannes Jung/laif

Der Chef der Energie Baden-Württemberg, Frank Mastiaux, spricht im Interview über die Grenzen der Heimarbeit, stabile Stromnetze in Krisenzeiten und die Rentabilität von Sonne und Wind.

          6 Min.

          Herr Mastiaux, wird die Wirtschaft nach Corona eine andere sein?

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Das ist eine schwierige Frage. Noch können wir nicht absehen, wie es mit der Pandemie weitergeht, ob wir eine zweite Welle erleben oder nicht.

          Wie gehen Sie mit der Ungewissheit um?

          Wir stellen uns routinemäßig Fragen, die mögliche Veränderungen betreffen, um nicht vorschnell von scheinbaren Gewissheiten auszugehen. Die Ausmaße der Corona-Folgen sind ja derzeit vor allem in den Branchen klar erkennbar, die unmittelbar darunter leiden, etwa Tourismus und Fluggesellschaften.

          Ihr Betrieb läuft unbeirrt von alldem?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nahaufnahme einer Kanüle mit Tropfen und Spritze (Symbolbild)

          Entwicklung in Russland : „Wir können den Impfstoff früher zulassen“

          Russland will schon bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus präsentieren. Kirill Dmitrijew, Chef des Russian Direct Investment Fund, hat ihn an sich selbst erprobt – und glaubt, im September könnten die Massenimpfungen losgehen.