https://www.faz.net/-gqe-a14kv

Photovoltaik in Deutschland : Auferstanden aus Ruinen

Handwerker installieren Solarmodule auf dem Dach: Kann die Vision der autarken und unbegrenzten Energieversorgung Wirklichkeit werden? Bild: dapd

Nach Jahren der Krise fasst die Solarbranche in Deutschland wieder Mut. Ein Energieberater erklärt, was es von A bis Z alles zu beachten gilt – und nicht nur in Dresden leben alte Träume fort.

          5 Min.

          Das Geschäft mit der Sonnenenergie boomt. Mit 138 Gigawatt lag die Kapazität der global produzierten Module 2019 satte 30 Prozent über dem Vorjahreswert, wie die Ökonomen des Londoner Markit-Instituts kürzlich errechnet haben. Hauptabnehmer der zum weit überwiegenden Teil in China gefertigten Teile ist das Land in Fernost selbst, aber auch in Deutschland gibt es nach der 2013 einsetzenden Ausbauflaute seit zwei Jahren wieder leichte Zuwächse. Solarmodule im Umfang von 3,9 Gigawatt schraubten sich Hausbesitzer im vergangenen Jahr auf die Dächer. Mit rund 50 Gigawatt übertrifft ihre installierte Leistung jene der deutschen Kohlekraftwerke mittlerweile deutlich, wenngleich die Anlagen nur wenige Wochen im Jahr und noch seltener als Windräder unter Volllast laufen.

          Niklas Záboji
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Durch die gesunkenen Herstellungskosten und das gewachsene Klimabewusstsein sieht sich die Solarbranche im Aufwind. Installateure und Hersteller berichten von einem anziehenden Interesse. In Bremen, Hamburg und Baden-Württemberg ist die Installation auf den Dächern neuer Wohngebäude künftig verpflichtend, doch in Ostdeutschland wuchs die Nachfrage im vergangenen Jahr am stärksten, wie das Online-Verbraucherportal Aroundhome nach Auswertung von mehr als 100.000 Suchanfragen der F.A.Z. berichtet. Spitzenreiter war demnach Sachsen. Aroundhome erklärt sich das unter anderem mit Nachholeffekten angesichts der Tatsache, dass sich im Osten bislang nur 165.000 Solaranlagen finden. Zum Vergleich: In ganz Deutschland sind es 1,8 Millionen und allein in Bayern mehr als 500.000. Das Interesse an Mietmodellen bleibt laut der Suchanfragen-Auswertung indes schwach; wer sich für die Photovoltaik entscheidet, kauft.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aufruhr im Schwimmen : Zurück im Doping-Sumpf

          Ryan Murphy wird von Jewgeni Rylow geschlagen. Der Amerikaner spricht im Anschluss von einem Rennen, das „wahrscheinlich nicht sauber“ war – und wird vom Olympischen Komitee Russlands als Verlierer verhöhnt.

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.