https://www.faz.net/-gqe-a47pv

Energiewende in China : Klimaschutz in der Diktatur

Ein Kohlekraftwerk in Chinas nördlicher Provinz Shanxi Bild: AFP

Für die schnelle Abkehr von der Kohle müsste Chinas Führung die Interessen einer mächtigen Elite beschneiden – eine Konstellation wie geschaffen für einen Putsch. Außerdem hat das Land noch andere Probleme als saubere Luft.

          3 Min.

          In einer dramatischen Wende seiner Klimapolitik hat China versprochen, vor dem Jahr 2030 den Höhepunkt seiner Emissionen zu erreichen und 2060 unter dem Strich kein Kohlendioxid mehr auszustoßen. Im Kampf gegen die Erderwärmung wäre damit viel gewonnen, produziert das Land doch mehr Treibhausgase als Europa, Amerika und Japan zusammen.

          Das Vorhaben wird aber schwer, der Zeitplan ist sehr ehrgeizig. China will in dreißig Jahren schaffen, wofür andere die doppelte Zeit einplanen. In der EU lagen die Emissionen 1990 auf dem Höhepunkt, 2050 will sie klimaneutral sein. In China hat Pessimismus freilich keinen Platz.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sicher ist sicher: Wenn nicht immer genug Abstand gehalten werden kann, empfiehlt es sich, die Maske auch im Büro zu tragen.

          Corona am Arbeitsplatz : „Tröpfchen fliegen bis zu 20 Meter weit“

          Nicht jeder kann sich vor der Pandemie ins Homeoffice flüchten. Der Arbeitsmediziner David Groneberg erklärt, wie groß die Corona-Gefahr im Büro ist, welches Raumklima die Viren mögen und was man alles noch nicht weiß.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.