https://www.faz.net/-gqe-a5jwh
Christoph Schäfer, Ressortleiter Wirtschaft und Finanzen FAZ.NET

Umweltbewusstsein : Alte Klimaschützer

Die Alten wollen ihr Lebensende genießen, weiter dicke Diesel fahren und interessieren sich null für die Erderwärmung? Dieser Vorwurf ist grotesk falsch.

          1 Min.

          Die Anklage war scharf: „How dare you – Wie könnt Ihr es wagen?“ empörte sich Klima-Ikone Greta Thunberg vor den Vereinten Nationen. Sie inszenierte die Klimadebatte als einen Kampf zwischen jungen Aktivisten und alten Politikern, als sie sagte: „Alle kommenden Generationen haben euch im Blick, und wenn ihr euch dazu entscheidet, uns im Stich zu lassen, dann entscheide ich mich zu sagen: Wir werden euch nie vergeben!“ Thunbergs Schmährede gipfelte im Vorwurf: „Die Jungen verstehen euren Verrat!“

          Gerade einmal ein Jahr ist das her. Seitdem steht das Klischee: Die „Generation Greta“ rennt gegen untätige, alte Politiker an. Die Alten wollen ihr Lebensende genießen, weiter dicke Diesel fahren und interessieren sich null für die Erderwärmung. Dieser Vorwurf ist falsch. Eine Umfrage des ökologisch bewegten Wuppertal Instituts für Klima zeigt: Ältere Menschen achten mehr auf Nachhaltigkeit als jüngere.

          Dazu nur zwei Testfragen: Wer stopft eher seine Socken? Und wer will eher alle zwei Jahre ein neues Handy? Man darf nicht alle Angehörigen einer Generation über einen Kamm scheren. Aber das Bild der uneinsichtigen Alten, die ihren Enkeln die Zukunft stehlen, ist grotesk fehlerhaft.

          Christoph Schäfer

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und Finanzen Online.

          Folgen:

          Weitere Themen

          So funktioniert die Maskenhalterung Video-Seite öffnen

          Kreativer Friseur : So funktioniert die Maskenhalterung

          Unverhofft wurde Enzo Olizzo zum Erfinder. Der Inhaber eines Friseursalons und seine Kunden störten gleichermaßen die Gesichtsmasken – also dachte er sich eine Halterung aus, die bequemer ist und keine Druckstellen macht.

          Topmeldungen

          Reaktion auf Vorsitzendenwahl : Wie Friedrich Merz seinen Trumpf verspielte

          Der Wunsch, Minister zu werden, kostet Friedrich Merz Unterstützung im eigenen Lager. Führende CSU-Leute üben sich bei Kommentaren zum neuen CDU-Vorsitzenden derweil in Zurückhaltung – um sich die Gunst des eigenen Chefs zu sichern.

          Vor dem Krisengipfel : Ruf nach echtem Lockdown wird lauter

          Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten mehren sich Forderungen nach härteren Maßnahmen. Gesundheitsminister Jens Spahn spricht angesichts der neuen Virus-Varianten von „besorgniserregenden Meldungen“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.