https://www.faz.net/-gqe-a3fxq

EU-Klimapolitik : Wie weit von der Leyen gehen will

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Mittwoch während ihrer Rede zur Lage der Union. Bild: Reuters

In ihrer ersten Rede zur Lage der EU schlägt die neue deutsche Kommissionspräsidentin eine deutliche Verschärfung von Europas Klimazielen vor. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu von der Leyens Klimaplan.

          4 Min.

          Wie stark will von der Leyen die Emissionen senken?

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Von der Leyen will das 2030-Ziel auf „mindestens 55 Prozent“ anheben. Bisher hat die EU eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent verglichen mit 1990 zugesagt. Die Kommissionspräsidentin argumentiert, dass 55 Prozent die EU auf den idealen Pfad setzten, um bis 2050 klimaneutral zu werden. Die EU soll dann nur noch so viel CO2 ausstoßen, wie der Atmosphäre auf anderem Wege wieder entzogen werden kann. Wirtschaftlich sei die Anhebung machbar, sagt von der Leyen unter Berufung auf die Folgenabschätzungsstudie der Kommission. Ein höheres Ziele mache die EU zudem unabhängiger von Energieimporten, verbessere die Luftqualität und schaffe neue Arbeitsplätze.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wo geht es lang? Wegweiser zu einer kommunalen Zulassungsstelle

          Warten aufs Nummernschild : Chaos in der Zulassungsstelle

          Wer sein Auto zulassen will, muss wegen der Corona-Einschränkungen teils wochenlang auf einen Termin beim Amt warten. Bürger verzweifeln, Händler und Industrie toben. Was läuft da schief? Ein Ortstermin.