https://www.faz.net/-gqe-a18hz

CDU-Politiker Kaufmann : Er trommelt für den Wasserstoff

Stefan Kaufmann Bild: Imago

Stefan Kaufmann ist Bundesbeauftragter für Wasserstoff. In seinem Wahlkreis hat der CDU-Mann die Grünen schon längst überholt.

          3 Min.

          Revolutionäre Entwicklungen für den Massenmarkt werden in der Technikwelt als „The Next Big Thing“ gefeiert, als „die nächste große Sache“. Die nächste große Sache in der Energiewirtschaft ist die Nutzung von Wasserstoff. Der oberste Trommler der Bundesregierung für das Verfahren heißt Stefan Kaufmann. Seit Verabschiedung der Nationalen Wasserstoffstrategie trägt der CDU-Abgeordnete den schönen Titel „Innovationsbeauftragter grüner Wasserstoff der Bundesregierung“. Dieses im Ministerium für Bildung und Forschung angesiedelte Amt dürfte viel Arbeit und manchen Streit mit sich bringen.

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Kaufmann will sich dem stellen, er traut sich zu kämpfen, wenn es drauf ankommt, sogar gegen übermächtig erscheinende Gegner. 2009 gewann er seinen Stuttgarter Wahlkreis gegen den populären grünen Bundesvorsitzenden Cem Özdemir. 2013 und 2017 verteidigte er das Direktmandat gegen Özdemir und die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Ute Vogt. Konflikten geht der Schwabe nicht aus dem Weg, wie er sagt, sogar dann nicht, wenn es persönlich wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.