https://www.faz.net/-gqe-9sknu

BDI-Präsident im Gespräch : „Die Regierung ist dabei, die deutsche Industrie zu ruinieren“

  • -Aktualisiert am

Monteure arbeiten in Rostock an Rotornaben für Windkraftanlagen. Bild: dpa

Dieter Kempf stellt der schwarz-roten Koalition eine vernichtende Halbzeitbilanz aus. Im F.A.Z.-Interview spricht der BDI-Chef über Klimaschutz, Bürokratie und zu geringe Investitionen.

          5 Min.

          Herr Kempf, die deutsche Wirtschaft ist zuletzt nicht mehr gewachsen, sondern leicht geschrumpft. Stehen wir vor einer Rezession?

          Julia Löhr

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Ich gehe davon aus, dass die Wirtschaft dieses Jahr gerade noch um 0,5 Prozent wachsen wird. In Richtung null würde es bei einem harten Brexit gehen. Der lässt sich hoffentlich verhindern.

          Die Maschinenbauer sprechen von einer besorgniserregenden Lage. Das klingt nicht nach einer schnellen Besserung.

          In vielen Betrieben gibt es schon seit sechs, teils auch neun Monaten Kurzarbeit. Nach zwölf Monaten endet das Kurzarbeitergeld, dann könnte es bitter werden. Deshalb wäre es gut, wenn Unternehmen das Instrument flexibler nutzen könnten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maye Musk ist die Mutter des Unternehmers Elon Musk. Am Donnerstag erscheint ihre Autobiographie „Eine Frau, ein Plan“.

          Maye Musk : „In unserer Familie nimmt niemand frei“

          Wer Elon Musk verstehen möchte, muss seine Mutter Maye kennen lernen. Im Interview spricht sie über Abenteuertouren in der Wüste, ihre Modelkarriere mit 70 und wie sie einst aus Armut auf Dates verzichtete.
          Langer Winter: Zwei Polizisten am Mittwoch auf dem Roten Platz in Moskau

          Repressionen in Russland : In der Krise wächst die Paranoia

          Corona, eine schwache Wirtschaft und Proteste: Wladimir Putins Machtapparat sieht sich in Russland vielen Krisen ausgesetzt. Und erhöht deswegen den Druck auf Opposition und Zivilgesellschaft.
          Pfizer stellt den Impfstoff in Belgien und den Vereinigten Staaten her.

          Impfstoffherstellung : Qualitätsproblem bremst Biontech

          Pfizer und Biontech müssen ihrem hohen Tempo Tribut zollen und können nur halb so viele Impfstoffdosen liefern wie ursprünglich geplant. Wer macht das Rennen?