https://www.faz.net/-iu4

So nicht! : Wie wir bislang wachsen, ist es nicht nachhaltig

Noch ist die Menschheit weit davon entfernt, klimaneutral und artenschützend zu wirtschaften, obwohl Nachhaltigkeitsökonomen seit Jahrzehnten warnen. Bis 2050 könnte es aber gelingen – mit einem breiten Ansatz.
Der Papierkreislauf funktioniert in Deutschland einigermaßen, die Nachfrage der Landesverwaltungen nach Recyclingpapier ist unterschiedlich.

Bundesländerumfrage : Wenig Recyclingpapier in Schwerin

Eigentlich sollen die Verwaltungen in Bund und Ländern zu 95 Prozent Recyclingpapier verwenden. Doch diese Zielquote erreichen nur wenige Länder. Insgesamt ergibt sich ein heterogenes Bild.

Facebook Dating : Zweite Welle, zweite Chance

Facebook Dating ist, weil die irische Datenschutzbehörde Einwände hatte, mit acht Monaten Verspätung in Deutschland gestartet. Die zweite Welle der Kontaktbeschränkungen könnte dem Konzern in die Hände spielen.

AVP-Insolvenz : Bange Wochen für die Apotheken

Nach der Insolvenz eines Rezeptabrechners wurden schnell Rufe nach einem staatlichen Rettungsschirm laut. Zunächst einmal ist aber das Gesundheitswesen selbst gefordert, zu helfen.

Die Hamster sind zurück : Bitte jeder nur soviel, wie er braucht!

Das RKI meldet mehr als Zehntausend Neuinfektionen an einem Tag, das Statistische Bundesamt stark zunehmende Toilettenpapier-Käufe. Nur eine dieser beiden Nachrichten sollte uns beunruhigen.

Insolventer Apothekenabrechner : Vertrauenscrash

Die Existenz Tausender Apotheken ist bedroht. Warum hat niemand kontrolliert, ob der Rezeptabrechner AVP alle Vorgaben umsetzt?

Agrarreform der EU : Systemwechsel verpasst

Die Neuausrichtung der Agrarpolitik ist nicht gelungen: Die Landwirte erhalten weiter einen Großteil ihrer Subventionen allein dafür, dass sie Landwirte sind.

Unternehmen im Existenzkampf : Nach der Pandemie

Viele Manager stecken in der Klemme: Sie unterliegen einem brachialen Spardruck und müssen gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Wie geht das?

Kartellklage gegen Google : Politische Spielbälle

Es dürfte Kalkül der amerikanischen Regierung sein, so kurz vor der Präsidentenwahl die lang erwartete Kartellklage gegen Google einzureichen. Dabei sind die Fragen um den Suchmaschinengiganten zu wichtig, um politisiert zu werden.
Aktion im Tresorraum einer Bank.

Ersparnisflut : Trotz Negativzinsen fließen Banken immer mehr Einlagen zu

Die Volks- und Raiffeisenbanken berichten, der Zustrom an Einlagen habe sich „drastisch beschleunigt“. Dabei verlangen immer mehr Banken Negativzinsen. Allein in diesem Monat kamen mehr als 20 neue dazu. Die Zahl stieg auf mehr als 300 Banken.

Seite 1/36

  • Burger bleibt Burger – auch mit Gemüsepatty

    Streit um Veggie-Produkte : Burger bleibt Burger – auch mit Gemüse

    Rückschlag für die Agrarlobby: Fleischersatzprodukte dürfen weiterhin Bezeichnungen wie Steak, Wurst, Schnitzel und Burger im Namen tragen. Das hat das EU-Parlament entschieden. Anders sieht es bei Ersatzprodukten für Milcherzeugnisse aus.
  • Die Stromversorgung in Deutschland bleibt sicher.

    Energiewende : Weniger Stromausfälle in Deutschland

    Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland nur einen größeren Stromausfall. Der Netzagenturchef ist auch deswegen überzeugt, dass die Energiewende keine negativen Auswirkungen auf die Versorgungsqualität hat.
  • Umhegt: Schutz für Neupflanzungen im Heidenroder Wald

    Aufforstung und Tiere : Holzgatter als Überlebenshilfe

    Hessens waldreichste Gemeinde bewirtschaftet ihren Forst selbst. Die neue Freiheit beginnt mit direkt einer Herausforderung. Denn damit die Aufforstung erfolgreich verläuft, müssen die Bäume vor hungrigen Tieren geschützt werden.
  • Wird nun alles besser in der Landwirtschaft? Eine Kuh auf einem Bio-Bauernhof in Nordrhein-Westfalen

    Agrarreform der EU : Systemwechsel verpasst

    Die Neuausrichtung der Agrarpolitik ist nicht gelungen: Die Landwirte erhalten weiter einen Großteil ihrer Subventionen allein dafür, dass sie Landwirte sind.
  • Offshore-Windpark in der Ostsee

    Offshore-Windkraft : Kritik an Ausbauplänen

    Der Ausbau der Windkraft soll forciert werden. Doch Netzbetreiber 50Hertz ist mit den Plänen für die Ostsee unzufrieden – und ein dänischer Investor warnt, dass Deutschland bald kein attraktiver Markt mehr sein könnte.
  • Ein Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern pflügt ein abgeerntetes Feld und bereitet es für die Neubestellung vor.

    Europas Landwirtschaft : Was die EU-Agrarreform bedeutet

    Nach zwei Jahren Verhandlung steht fest: Eine grundlegende Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik wird es vorerst nicht geben – auch wenn Ministerin Klöckner den Kompromiss als „Systemwechsel“ verkauft. Doch damit war von Anfang an nicht zu rechnen.
  • Ladesäule von Compleo

    Börsengang : Compleo verkauft Aktien für 49 Euro

    Der Ladesäulenanbieter startet verhalten an den Aktienmarkt. Der Angebotspreis liegt in der unteren Hälfte der Preisspanne. Die Erstnotiz ist noch in dieser Woche geplant.
  • Der Schlegeis Stausee in Österreich: Auch Wasserkraft soll ausgebaut werden.

    Energiegemeinschaften : Gelingt Wien die Energiewende besser?

    Windräder und Stromleitungen sind auch in Österreich umstritten. Energiegemeinschaften sollen jetzt die Akzeptanz des Ökostroms fördern. Manch einer sieht die Versorgungssicherheit gefährdet.
  • Sind gegen den Ausbau der A49: Teilnehmer einer Demo auf der gesperrten Autobahn.

    Politische Konflikte : Kampfzone Autobahn

    Ausbaustopp, Tempolimit, Blockadeaktionen: Die Verkehrsadern werden Schauplatz gesellschaftlicher Auseinandersetzungen. Dabei wollen die meisten Menschen doch einfach nur eines: fahren.
  • Verkehr am Kurfüstendamm in Berlin

    Gastbeitrag : Illusionen behindern die Verkehrswende

    Ohne Umverteilung des öffentlichen Raums wird es nichts mit neuer Mobilität. Und an grüner Energie und einer lenkenden Pkw-Maut fehlt es auch. Dahinter steht ein tieferes politisches Versagen. Ein Gastbeitrag.
  • Wohl bald steuerpflichtig in Frankreich: Der besonders schwere Audi Q7

    Sondersteuer in Frankreich : Eine Strafzahlung für SUV

    Frankreich plant eine Sondersteuer für schwere Autos, die ihren Ursprung in der Gelbwesten-Bewegung hat. Sie trifft besonders deutsche Fahrzeuge.
  • Das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi an der japanischen Küste (aufgenommen hier im Februar 2019).

    Radioaktivität : Japan will Fukushima-Wasser in den Pazifik ablassen

    Die Regierung in Tokio plant, Millionen Liter Wasser, die auf dem Gelände des zerstörten Kernkraftwerks Fukushima Daiichi lagern, ins Meer abzulassen. Proteste dagegen kommen aus Südkorea – aber auch aus dem eigenen Land.