https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klara-geywitz-besichtigt-waermepumpen-mustersiedlung-in-berlin-18771423.html

Wärmepumpen-Offensive : 23 Grad in der Wohnung müssen reichen

  • -Aktualisiert am

Auf Wärme-Werbetour: Bauministerin Klara Geywitz (SPD) Bild: EPA

Bundespolitik im Heizungskeller: Bauministerin Klara Geywitz besichtigt in Berlin-Lichterfelde eine Wärmepumpen-Mustersiedlung. Der Termin ist auch ein Statement.

          2 Min.

          Im Keller der Schöppinger Straße 18 in Berlin-Lichterfelde ist es schon mal mollig warm. Klara Geywitz steht neben einem raumhohen grauen Be­hälter, an dem diverse Sensoren befestigt sind. An den Wänden und unter der Decke verlaufen graue Plastikrohre, ein dezentes Brummen erfüllt den Raum. Die SPD-Bauministerin wirkt zufrieden. „Das ist doch sehr leise“, sagt sie mit Blick auf die Wärmepumpe, die aus diesem Keller he­raus fünf Mehrfamilienhäuser der Genossenschaft Märkische Scholle versorgt. „Viele denken doch, das seien so kleine Dampfloks.“ Nee, nee, sagt Jochen Icken, Vorstand der Genossenschaft. Nur etwas mehr als 40 Dezibel hätten Geräte wie dieses, das störe kaum.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Ein Termin wie dieser hätte vor einigen Jahren kaum jemanden interessiert. Doch seit der Entwurf von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Geywitz zur Reform des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) in der Welt ist, sind Wärmepumpen ein hochpolitisches Thema. Weshalb Geywitz im Keller auch von Kameras und Mikrofonen umringt ist. Vom kommenden Jahr an, so lautet zumindest der Plan, sollen in Deutschland keine neuen Öl- oder Gasheizungen mehr eingebaut werden dürfen. Die Heizung der Zukunft soll die Wärmepumpe sein, CO2-neutral betrieben mit Ökostrom. FDP, Hauseigentümer und auch Teile der SPD haben die Pläne mit teils harschen Worten kritisiert. Der Termin von Geywitz in Lichterfelde-Süd ist deshalb auch ein Statement: Geht doch.

          Zugang zu allen F+ Artikeln 2,95 € / Woche
          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen
          2,95 € / Woche
          Jetzt kostenfrei Zugang abonnieren?
          Mit einem Klick online kündbar
          Weiter Ja, 30 Tage kostenfrei testen
          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          AfD-Demonstration vor dem Berliner Reichstagsgebäude unter dem Motto „Energiesicherheit und Schutz vor Inflation - unser Land zuerst“ im Oktober 2022

          Umfragenhoch der Rechten : Die Helfer der AfD

          Das Geschäftsmodell der Rechtspopulisten besteht darin, Angst, Ahnungslosigkeit und Wut der Bürger für sich zu nutzen. Doch die erzeugen sie nicht allein.