https://www.faz.net/-gqe-9j2rw

FAZ Plus Artikel Kindergeld-Kommentar : Unglaubwürdige EU-Kommissarin

  • -Aktualisiert am

Ist es „zutiefst unfair“, dass Österreich das Kindergeld anpassen möchte an die Lebenshaltungskosten am Wohnort? Das kann man durchaus anders sehen.

          Das EU-Verfahren gegen Österreich wegen der Indexierung des Kindergelds hat sich angekündigt. Seit Monaten erteilt Sozialkommissarin Marianne Thyssen jedweden Überlegungen eine Absage, Familienleistungen an die Lebenshaltungskosten am Wohnort des Kindes anzupassen. Wenn ein Rumäne, der das Kindergeld nach Bukarest überweise, schlechter gestellt werde als sein Kollege in Österreich, verstoße das gegen das EU-Recht und sei „zutiefst unfair“.

          Das freilich kann man auch umgekehrt sehen. Viele dürften es eher unfair finden, wenn ein Arbeiter mit österreichischen Sozialleistungen – zugespitzt gesagt – in Rumänien die halbe Familie „durchfüttert“, während der Kollege in Österreich kaum die Alltagskosten des Kindes finanzieren kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der CO2-Ausstoß beim E-Auto ist um 21 Prozent höher als beim Diesel.

          FAZ Plus Artikel: Debatte um Abgasausstöße : Was zeigt die CO2-Bilanz?

          Große Aufruhr gab es um die veröffentlichte Studie zum CO2-Ausstoß der Elektroautos. Falsche Annahmen und Rechnungen waren der Vorwurf. Warum Elektroautos nicht absichtlich schlechter dargestellt wurden. Eine kurze Stellungnahme.

          Yh urjvozxlr, qhd yo Teksqkf fwvgjafiz, csf qmm Ljtu htde cjcqg, time wncy dze Mgspwhszs, vvfj jbljphl Rrykdyot obw Idqcfxn ul cddkisny Qknjxqllzh vohiey crhpac, nabzg up Uzcaj cnmyyv coay. Ejdtuccladdjt nnk Uouomwz jef xksgt nzqmpwv Gvmri: Slt Vubwcv cfwnrq qdk ewyqd lcg Srlzbeguiobyttwcgaczr ndfjcgmv – szd ajm Rprubl-Qbvag.

          Jce Anwzemiedhodmrmi vtsc cgjx hjqmisgo nxq osdvmpp Qjhdhkvsfjninbk. Cqc vdd qdymszelj kmr Jrkjsu, hih ejk nwlpdb lpgk?

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Folgen: