https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kfw-warnt-vor-schrumpfendem-wohlstand-fachkraefte-dringend-benoetigt-18620926.html

Fachkräftemangel : KfW warnt vor „Ära schrumpfenden Wohlstands“

Fachkräfte dringend gesucht: Im Ausland erworbene Abschlüsse müssen schneller anerkannt werden, fordert die KfW. Bild: dpa

Deutschland drohen eine wirtschaftliche Zeitenwende und zunehmende Verteilungskonflikte, warnt die Staatsbank KfW in einer neuen Untersuchung. Wie kann das verhindert werden?

          3 Min.

          Die staatliche Förderbank KfW ist nicht bekannt für schrille oder alarmistische Warnungen. Wenn die Forschungsabteilung der Bank von einer „Zeitenwende“, „andauernden Wohlstandsverlusten“ und „Verteilungskonflikten“ spricht, sollte man deshalb genau hinhören. Nachzulesen sind diese Warnungen in einer noch unveröffentlichten Studie der KfW, die der F.A.Z. vorliegt. Die zentrale Botschaft: Deutschland braucht dringend Millionen zusätzlicher Arbeitskräfte und muss produktiver arbeiten, wenn das Land nicht dauerhaft ärmer werden soll.

          Johannes Pennekamp
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung.

          Die Analyse beginnt mit einer Bestandsaufnahme. Über 70 Jahre hinweg sei der Wohlstand in Deutschland fast durchgehend gewachsen. Dafür habe es ausgereicht, dass die deutsche Wirtschaft im internationalen Wettbewerb mithält und vorübergehende Schocks verdaut. „Diese Zeiten sind vorbei. Das Fundament für weiteres Wohlstandswachstum bröckelt“, heißt es in der Analyse.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.