https://www.faz.net/-gqe-a4hci

Kennzeichnungsverbot : Falsches Fleisch

Sieht aus wie ein Burger, soll aber keiner sein: vegetarische Patties. Bild: AP

Vegetarische Hamburger oder Schnitzel? Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über ein Kennzeichnungsverbot ab. Gerne wird mit Verbraucherinteressen argumentiert. Eigentlich geht es aber um etwas ganz anderes.

          1 Min.

          Darf ein Schnitzel auch vegetarisch sein? Darüber will in der nächsten Woche das EU-Parlament abstimmen. Wenn es nach der Fleischlobby geht, gibt es keine „Veggie-Würste“, sondern nur „Veggie-Stangen“. Nur richtiges Fleisch dürfe auch so bezeichnet werden. Gerne wird dabei mit Verbraucherinteressen argumentiert. Doch welcher Kunde verwechselt wirklich ein Ersatzprodukt mit dem tierischen Original? Nicht nur, dass die pflanzlichen Hersteller auf ihren Produkten für genau diese fleischlose Eigenschaft werben, im Supermarkt stehen Fleisch und Fleischersatz oft nicht mal im gleichen Regal.

          Es geht doch eigentlich um etwas ganz anderes: Der Markt für pflanzliche Produkte wächst rasant, im nächsten Jahr wird ein zweistelliges Wachstum erwartet. Es mag einigen traditionellen Herstellern Bauchschmerzen machen, wenn immer mehr Menschen zu vegetarischen Produkten greifen.

          Statt den Verbraucher für dumm zu verkaufen und den fairen Wettbewerb einzuschränken, müssen traditionelle Hersteller dann aber ihr Sortiment anpassen. Dass das funktionieren kann, haben schon andere gezeigt: Die Traditionsmetzgerei Rügenwalder Mühle war mit der Umstellung früh dran und verkauft heute mehr Veggie-Fleisch als Wurst.

          Stefanie Diemand

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          „Massive" staatliche Hilfen für betroffene Branchen Video-Seite öffnen

          Finanzminister Scholz : „Massive" staatliche Hilfen für betroffene Branchen

          Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Peter Altmaier haben die beschlossene Verschärfung der Corona-Maßnahmen als notwendig verteidigt. Sie betonten außerdem die massive staatliche Unterstützung für die von Schließungen betroffenen Branchen.

          Den Tech-Konzernen geht es glänzend

          Amazon, Apple & Co. : Den Tech-Konzernen geht es glänzend

          Amazon schafft einen weiteren Rekordgewinn, und Facebook beschleunigt sein Wachstum. Apple muss auf das nächste Quartal vertrösten – hat aber guten Grund zum Optimismus.

          Topmeldungen

          Warnschild in Ludwigsburg

          Debatte im Bundestag : Wer der Feind ist

          Kritik ist berechtigt und nötig. Eine „Corona-Diktatur“ ist Deutschland aber nicht. Auch die Opposition sollte in diesen Zeiten nicht überreagieren.
          Der Umsatz mit den iPhones verfehlt die Erwartungen. Tim Cook ist trotzdem optimistisch.

          Amazon, Apple & Co. : Den Tech-Konzernen geht es glänzend

          Amazon schafft einen weiteren Rekordgewinn, und Facebook beschleunigt sein Wachstum. Apple muss auf das nächste Quartal vertrösten – hat aber guten Grund zum Optimismus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.