https://www.faz.net/-gqe-701vy

Kauf amerikanischer Staatsanleihen ohne Banken : Sonderregeln für chinesische Zentralbank

  • Aktualisiert am

Das Finanzministerium in Washington DC Bild: AFP

China ist der größte Kreditgeber der Vereinigten Staaten. Für die Volksrepublik hat Amerika ein bisher beispielloses Sonderverfahren beim Kauf von Staatsanleihen ermöglicht. China kann Staatsanleihen direkt beim Finanzministerium in Washington erwerben.

          Wie aus der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Unterlagen hervorgeht, kann die Volksrepublik amerikanische Staatsanleihen direkt beim Finanzministerium in Washington erwerben. Den Weg über die als sogenannte Primärhändler tätigen Banken der Wall Street braucht China demnach schon seit Juni 2011 nicht mehr zu gehen. In der Praxis bedeutet dies, dass die chinesische Zentralbank als einzige Notenbank der Welt beim Kauf von amerikanischen Staatsanleihen eine Sonderbehandlung genießt. Die Änderung war der Öffentlichkeit und den Primärhändlern nicht mitgeteilt worden.

          In der Regel erhalten die Primärhändler, also die ausgewählten amerikanischen Banken, Order von Zentralbanken wie beispielsweise der Bank of Japan. Die Primärhändler bieten dann im Auftrag der ausländischen Notenbanken bei den amerikanischen Bond-Auktionen. Diesen Weg über den Markt muss China nur noch gehen, wenn es sich von amerikanischen Staatsanleihen trennen will. Für einen Kauf verfügt China dagegen über eine direkte Computerverbindung.

          Anruf genügt

          Um sich gegen Hacker zu schützen, hat das amerikanische Finanzministerium eigens die IT-Sicherheitsvorkehrungen bei den Auktionen erhöht. Direkte Gebote anderer Staaten sind zwar nicht verboten, das Verfahren gilt den Unterlagen zufolge aber nur für China. Durch dieses Privileg könnte China zu besseren Konditionen an die Staatsanleihen kommen. Zwar müssen die ausländischen Notenbanken keine Gebühren an die Primärhändler zahlen. Die chinesische Notenbank hat aber durch den direkten Draht den Vorteil, dass sie die amerikanischen Banken im Dunkeln über ihre Kaufinteresse lassen kann - womit die Preise weniger stark in die Höhe getrieben werden könnten.

          China hält 1,17 Billionen Dollar amerikanische Staatsanleihen und ist damit der größte Kreditgeber der Vereinigten Staaten von Amerika. Zugleich exportiert kein Land mehr nach Amerika als die Volksrepublik. Dieses Verhältnis ist Gegenstand kontroverser Diskussionen in den Vereinigten Staaten. Kritiker fürchten einen zu großen Einfluss von Asiens aufstrebender Wirtschaftsmacht, die Platz zwei der weltgrößten Volkswirtschaften nach den Vereinigten Staaten erobert hat.

          Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, die direkten Gebote seien offen für eine ganze Reihe von Investoren. Grundsätzlich äußere sich das Ministerium aber nicht über einzelne Bieter. Ein Sprecher der chinesischen Botschaft in Washington reagierte nicht auf die Bitte nach einer Stellungnahme.

          Weitere Themen

          Die erste Frau mit Salz Video-Seite öffnen

          Unternehmerin im Senegal : Die erste Frau mit Salz

          Marie Diouf hat es von einer Arbeiterin zur Unternehmerin gebracht: Als erste Frau im Senegal beschäftigt sie 20 Arbeiter auf ihrem eigenen Salzfeld.

          60 Satelliten auf einmal ins All Video-Seite öffnen

          Internet 2.0 von SpaceX : 60 Satelliten auf einmal ins All

          Die erdnahen Trabanten stellen die erste Stufe eines geplanten Netzwerks des Internetdiensts Starlink dar, das Hochgeschwindigkeits-Internet für zahlende Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen soll. Starlink ist ein Projekt des Unternehmers Elon Musk.

          Topmeldungen

          Boris Johnson im Januar während einer Rede in Dublin

          Sorgen in der Wirtschaft : Zittern vor Boris Johnson

          Der Hardliner ist in Großbritannien der Favorit für die Nachfolge von Theresa May. Das lässt Unternehmen bangen: Er strebt einen No-Deal-Brexit an – ohne Rücksicht auf Verluste.
          „Seit über 25 Jahren packen wir einmal im Jahr das gesamte Spielzeug für acht Wochen in den Keller“, berichtet Kita-Leiterin Elfriede Reissmüller, „und die Kinder werden aufgefordert, ihre Phantasie und Kreativität verstärkt einzusetzen.“

          Kita ohne Spielzeug : Weg mit den Bauklötzen!

          Eine Kita ohne Spielzeug – klingt widersinnig. Tatsächlich aber kann die fehlende Ablenkung Wunder wirken und wichtige Fähigkeiten für das spätere Leben ausbilden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.