https://www.faz.net/-gqe-8nrum

F.A.Z. exklusiv : Ansturm auf die Luther-Bibel

  • -Aktualisiert am

Die neue Luther Bibel: Als Grund für den Lieferengpass gibt der Verlag an, dass der immense Erfolg nicht absehbar war. Bild: dpa

Die Bibelgesellschaft hatte sich im Buchhandel vorab umgehört, wie es um die Chancen von Martin Luther steht. Das Echo war eher zurückhaltend. Nun wird der Verlag von der Kundschaft überrannt.

          Die zum Reformationsjubiläum frisch aufgelegte und überarbeitete Luther-Bibel ist nach einem Bericht der F.A.S. im Moment ausverkauft. Nur wenige Wochen auf dem Markt sei das Buch „gerade nicht lieferbar“, berichteten Buchhändler der F.A.S.. „Im Moment ist die Jubiläumsbibel vergriffen“, bestätigte die Deutsche Bibelgesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Als Grund für den Lieferengpass gibt der Verlag an, dass der immense Erfolg nicht absehbar war: „Schon am ersten Verkaufstag gab es eine sprunghafte Nachfrage, die unsere Pläne übertroffen hat.“

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Bibelgesellschaft hatte sich, wie in der Branche üblich, vorab im Buchhandel umgehört, wie es um die Chancen von Martin Luther steht - das Echo war eher zurückhaltend. 260. 000 Bibeln wurden daraufhin gedruckt. Nun sieht sich der Verlag von der Kundschaft überrannt und hat nochmal so viele Exemplare in Auftrag gegeben. „Bis Weihnachten wird die Jubiläumsbibel in jedem Fall wieder ausgeliefert“, sagte ein Sprecher der Bibelgesellschaft der F.A.S.

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          Verhalten der Agrarlobby : Was kostet die Wurst?

          Tiere leiden, der Planet auch. Dabei wäre das leicht zu ändern – ganz ohne Fleischsteuer. Die meisten deutschen Fleischesser sind hier längst weiter als die Bauern und ihre Bundesministerin.
          Niedergekracht: Ein Baum ist in Langen von starken Sturmböen abgeknickt worden.

          Mehrere Verletzte in Südhessen : Tornado? Eher eine Superzelle!

          Ist ein Tornado Teil des Unwetters über Südhessen am Sonntagabend gewesen? Zeugenaussagen legen dies nahe, der Wetterdienst geht aber von einer sogenannten Superzelle aus. Das Verkehrschaos dürfte bis zum Nachmittag anhalten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.