https://www.faz.net/-gqe-3ou2

Kamerahersteller : Mitverdienen am digitalen Boom

  • -Aktualisiert am

2,4 Millionen Digitalkameras werden voraussichtlich in diesem Jahr verkauft Bild: photokina

Die Konkurrenz wird größer. Immer mehr Hersteller bringen neue Digitalkamera-Modelle auf den Markt.

          2 Min.

          Ein Klick mit der Digitalkamera ist meistens ein Klick mit einer Olympus oder Fuji. Diese beiden Firmen sind nach eigenen Angaben die weltgrößten Produzenten von Digitalkameras. Doch die Marktführer spüren Konkurrenz. Immer mehr Hersteller entwickeln neue digitale Modelle. Zudem sinken die Preise für die Digitalkameras schneller als von Experten erwartet.

          Digitalkameras erleben in Deutschland, dem zweitgrößten europäischen Foto-Markt nach Großbritannien, einen unveränderten Boom. 2,1 Millionen Geräte wurden 2001 in Deutschland verkauft. In diesem Jahr werden es nach Schätzungen des Photoindustrie-Verbands 2,4 Millionen Stück sein. In Großbritannien stieg der Umsatz von Olympus um 13 Prozent, in Deutschland setzte Olympus acht Prozent mehr als im Vorjahr und damit 277 Millionen Euro um. Doch die Gewichte beginnen sich zu verschieben.

          Schärferer Wettbewerb bei Digitalkameras

          So konnte Olympus Europa zwar beim Umsatz erneut zweistellig wachsen, das Vorsteuerergebnis sank allerdings von 45,5 Millionen Euro 2001 (per 31.03.) auf 42 Millionen Euro in diesem Jahr. Das Unternehmen habe zwar seine Position behaupten können, der Wettbewerb sei jedoch deutlich schärfer geworden, sagte Geschäftsführer Werner Teuffel bei der Präsentation der Geschäftszahlen.

          Auch ein Blick auf die jährliche Umfrage des Online-Magazins Digitalkamera.de zeigt die Bewegung im Markt. In diesem Sommer hat Olympus seine Marktführerschaft im Ranking erstmals an Canon abgegeben. 24,4 Prozent der 5.000 teilnehmenden Fotoliebhaber gaben an, eine Kamera von Canon zu besitzen, 18,5 Prozent benutzten ein Gerät von Olympus.

          In den Markt kommt immer mehr Bewegung

          Bei der Frage, welches Modell die Fotointeressierten künftig bevorzugen würden, werden die Veränderungen noch deutlicher: Der Hersteller Nikon zieht an Olympus vorbei, Canon bleibt weiter vorn. Auch bei der Händlerbefragung der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Technik und Motor, liegt Canon an der Spitze. Die Canon Digital Ixus 300 hatten die Händler zu Jahresbeginn am häufigsten verkauft.

          Den Marktführern den Rang streitig zu machen, hat sich Sony seit einiger Zeit zum Ziel gemacht. Auf einen Marktanteil von 20,4 Prozent kommt Sony nach eigenen Angaben bereits und will sich an die Spitze der Branche setzen. Mitverdienen am digitalen Boom möchte auch das Traditionsunternehmen Leica: Im Frühjahr brachte Leica seine erste, gemeinsam mit Panasonic entwickelte Digitalkamera auf den Markt. Einer freut sich in jedem Fall über die nicht ruhende Konkurrenz: die Hobby-Fotografen, die unter immer mehr Modellen auswählen können und für die die Kameras immer erschwinglicher werden.

          Weitere Themen

          So funktionieren NFTs Video-Seite öffnen

          Digitaler Echtheitsnachweis : So funktionieren NFTs

          Non-Fungible Tokens (NFTs) werden immer beliebter. Sie spielen etwa beim Handel mit digitaler Kunst eine Rolle. Die Videografik erklärt, was hinter dem digitalen Echtheitszertifikat steckt und wie es funktioniert.

          Warum es die Schüler am härtesten getroffen hat

          Hanks Welt : Warum es die Schüler am härtesten getroffen hat

          Es gibt Politiker, die behaupten: Inzwischen sei für die Schüler alles wieder gut. Dabei sind die Folgen der Schulschließungen noch gar nicht absehbar. Besonders für Nicht-Akademikerkinder werden sie vermutlich dramatisch sein.

          Topmeldungen

          Lars Klingbeil (links), Vorsitzender der SPD, und Saskia Esken, Vorsitzende der SPD, äußern sich am 20. Dezember 2021 bei einer Pressekonferenz nach der konstituierenden Sitzung des Parteivorstandes im Willy-Brandt-Haus in Berlin.

          Trotz Wahlerfolgs : Die SPD verliert weiter rasant Mitglieder

          Nach dem Wahlerfolg bei der Bundestagswahl traten der Partei im September zwar mehr Neumitglieder bei als in allen anderen Monaten des Jahres. Aber sie konnten den abermaligen Verlust von etwa fünf Prozent der Mitgliedschaft nicht ausgleichen.

          Novak Djokovics Ausweisung : Schluss mit dem Ego

          Nach dem Entzug des australischen Visums für den serbischen Tennis-Star bleibt zwar ein schaler Nachgeschmack, aber für den eigenen Schaden ist er, wohl auch entsetzlich schlecht beraten, selbst verantwortlich.
          Ein Militärangehöriger am 9. Dezember 2021 bei Sentianivka in der Ostukraine

          Ukraine-Krise : Plant Russland eine False-Flag-Operation?

          Washington erhebt detaillierte Vorwürfe gegen Moskau. Und der Kreml gibt erstmals offen zu, dass der jüngste Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine dazu dient, Putins Forderungen nach „Sicherheitsgarantien“ durchzusetzen.