https://www.faz.net/-gqe-79g99

Jugendarbeitslosigkeit : Gipfel der Hilflosigkeit

In einer Marktwirtschaft schaffen Unternehmen Arbeitsplätze. Das können Staaten nicht per Dekret tun. Auch nicht auf glamourösen Gipfeln.

          Die Konferenz zur Jugendarbeitslosigkeit in Paris ist ein Beispiel für die Kunst der Diplomatie, alten Wein in neuen Schläuchen auszuschenken. Die Milliardenkredite zur Beschäftigungsförderung waren ebenso lange im Gespräch wie die Jobgarantie für arbeitslose Jugendliche. Auch die Aufbauhilfe des dualen Berufsausbildungssystem wird schon geleistet und dass junge Südeuropäer zunehmend ihr berufliches Glück im Norden suchen, hat mittlerweile wohl auch der Letzte mitbekommen.

          Es stimmt ja: Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in weiten Teilen Europas birgt ein enormes Gefahrenpotential, und um Millionen frustrierter junger Menschen ein wenig Mut zu machen, ist auch mal ein gerüttelt Maß Symbolik angebracht. Aber Arbeitsplätze werden in einer Marktwirtschaft nunmal nicht von Staaten per Dekret geschaffen. Und Arbeitslosigkeit lässt sich nicht auf dem Verordnungsweg verbieten.

          Solange die jeweiligen Regierungen ihre Hausaufgaben nicht erledigen, indem sie Haushalte sanieren und verkrustete Arbeitsmärkte öffnen, um die Grundlage für innovative und wettbewerbsfähige Unternehmen zu schaffen, so lange werden sich Gipfeltreffen in hilfloser Symbolpolitik erschöpfen.

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Die saudische Ölraffinerie in Abqaiq nach dem Anschlag

          Attacken auf Ölanlagen : Der Krieg, in den Trump nicht ziehen will

          Der amerikanische Präsident bleibt nach den Attacken auf saudische Erdölanlagen zögerlich. Einen Schlag gegen Iran scheut Trump – und überlässt die Entscheidung über das weitere Vorgehen Riad.
          Oftmals dauert die Diagnostik im Krankenhaus im Falle einer Sepsis zu lange – was zum Tod des Patienten führen kann. (Symbolbild)

          Tödliche Infektion : Ein Kampf um jede Stunde

          An einer Sepsis sterben jedes Jahr zehntausende Menschen. Fachleute kritisieren, dass es in Deutschland noch keine nationale Strategie gibt, um mehr Menschen retten zu können.
          Bayern, nicht Boston: Der sogenannte Additive Campus von GE in Lichtenfels.

          Von Deutschland aus : General Electric macht im 3D-Druck Tempo

          Trotz Krise hält der Industriekonzern aus Amerika an der Zukunftstechnologie fest und eröffnet eine neue Fertigung – im bayerischen Lichtenfels. Dabei war die allgemeine Begeisterung schon größer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.