https://www.faz.net/-gqe-9a3pp

Trumps Sicherheitsberater : „Sanktionen gegen europäische Firmen möglich“

  • Aktualisiert am

Der Nationale Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten, John Bolton. Bild: EPA

Welche Folgen haben die amerikanischen Iran-Sanktionen für die deutsche Wirtschaft? Trumps wichtigster Sicherheitsberater spricht eine Drohung aus.

          Der Nationale Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten, John Bolton, hat nach dem Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen mit dem Iran Sanktionen gegen europäische Firmen als möglich bezeichnet. „Es ist möglich. Es hängt vom Verhalten anderer Regierungen ab“, sagte Bolton am Sonntag dem Sender CNN.

          Bundesaußenminister Heiko Maas hatte zuvor Hoffnungen deutscher Firmen gedämpft, die Bundesregierung könnte sie vor den Auswirkungen der neuen amerikanischen Sanktionen gegen den Iran schützen. Eine einfache Lösung sehe er nicht, sagte Maas „Bild am Sonntag“.

          Der iranische Außenminister Dschawad Sarif brach am Samstag zu einer Reise in mehrere Hauptstädte in Asien und Europa auf, um die Chancen für einen Erhalt des Abkommens auszuloten. Nach Besuchen in Peking und Moskau wird er am Dienstag in Brüssel erwartet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.