https://www.faz.net/-gqe-95fvp

Rohstoffe in Deutschland : Jetzt wieder Öl aus Hessen

Die Probebohrung im hessischen Stockstadt war erfolgreich - nun geht es los. Bild: Wolfgang Eilmes

Schon mal was vom Bohrfeld „Schwarzbach I“ gehört? Der Eigentümer hat gerade ein Ölfördergenehmigung für 24 Jahre bekommen, was bedeutet: Erdöl aus dem hessischen Ried.

          1 Min.

          In Hessen wird zum ersten Mal seit langem wieder Erdöl gefördert. Bislang beschränkt sich der Großteil der (ohnehin nicht gewaltigen) Ölförderung in Deutschland auf die Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen; nur an einzelnen Stellen wird auch in anderen Bundesländern gepumpt.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          In Hessen hatte es nach Angaben des Bundesverbands Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) zuletzt keine nennenswerte Ölexploration mehr gegeben. Nun soll das „schwarze Gold“ in der Nähe von Stockstadt im südhessischen Ried wieder dauerhaft aus der Erde geholt werden.

          Nach erfolgreichen Probebohrungen gelte seit Anfang des Jahres für das Bohrfeld „Schwarzbach I“ eine Fördergenehmigung für 24 Jahre. Das teilte das Heidelberger Unternehmen Rhein Petroleum mit.

          Im hessischen Ried war schon zwischen den Jahren 1952 bis 1994 Erdöl gefördert worden. Die Probeförderung habe ergeben, dass sich der Betrieb dauerhaft lohne, berichtet Rhein Petroleum. Das Riedöl sei beispielsweise in der Kosmetik- und Arzneimittelindustrie oder für die Möbelherstellung begehrt.

          Im Schnitt zwei Tanklastwagen führen je Woche auf dem kleinen Bohrfeld vor. Sie transportierten jeweils rund 33 Tonnen Öl zur Weiterverarbeitung in eine Raffinerie nach Karlsruhe.

          Weitere Themen

          So funktioniert die Maskenhalterung Video-Seite öffnen

          Kreativer Friseur : So funktioniert die Maskenhalterung

          Unverhofft wurde Enzo Olizzo zum Erfinder. Der Inhaber eines Friseursalons und seine Kunden störten gleichermaßen die Gesichtsmasken – also dachte er sich eine Halterung aus, die bequemer ist und keine Druckstellen macht.

          Topmeldungen

          Reaktion auf Vorsitzendenwahl : Wie Friedrich Merz seinen Trumpf verspielte

          Der Wunsch, Minister zu werden, kostet Friedrich Merz Unterstützung im eigenen Lager. Führende CSU-Leute üben sich bei Kommentaren zum neuen CDU-Vorsitzenden derweil in Zurückhaltung – um sich die Gunst des eigenen Chefs zu sichern.

          Vor dem Krisengipfel : Ruf nach echtem Lockdown wird lauter

          Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten mehren sich Forderungen nach härteren Maßnahmen. Gesundheitsminister Jens Spahn spricht angesichts der neuen Virus-Varianten von „besorgniserregenden Meldungen“.
          Die Seiser Alm: Unter der Woche verliert sich auf dem größten Hochplateau Europas kaum eine Menschenseele. (Symbolbild)

          Nach Lockdown wieder geöffnet : Südtiroler Sonderweg

          Nach dem Lockdown über Weihnachten und Neujahr in ganz Italien hat Südtirol seit dem 7. Januar wieder „geöffnet“ und widersetzt sich dem Lockdown.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.