https://www.faz.net/-gqe-oxs4

Japan : Tankan-Bericht zeigt fortschreitende Konjunkturerholung

  • Aktualisiert am

In Japan macht sich nach langer Wirtschaftskrise wieder Optimismus breit. In der Großindustrie war die Stimmung zum März so gut wie seit sieben Jahren nicht mehr. Das ging aus dem Quartalsbericht der Bank von Japan hervor.

          1 Min.

          Die Wirtschaftsstimmung in den japanischen Unternehmen hat sich in den drei Monaten bis März erwartungsgemäß verbessert. Der von der Bank of Japan (BoJ) am Donnerstag veröffentlichte Tankan-Bericht zur kurzfristigen Konjunktureinschätzung weist eine Ausbreitung der Konjunkturerholung in alle Sektoren der Wirtschaft Japans aus.

          Erstmals seit acht Jahren notiert der Diffusionsindex zur Wirtschaftsstimmung in Großunternehmen sowohl des Verarbeitenden Gewerbes als auch des Dienstleistungssektors im positiven Bereich. Der Index für Großunternehmen der Industrie verbesserte sich auf 12 von 7 im vorigen Tankan-Bericht. Ökonomen hatten nur mit einem Anstieg auf 10 gerechnet.

          Dienstleistungssektor mit guter Entwicklung

          Für Großunternehmen des Dienstleistungsbereichs wurde ein Index-Anstieg auf 5 von 0 ausgewiesen. “Es ist ermutigend, daß der Dienstleistungssektor sich so gut entwickelt. Die Erholung greift offenbar vom Exportbereich auf die restliche Wirtschaft über, was eine dauerhafte Erholung nahe legt“, sagte Richard Jerram, Ökonom bei ING Securities. Für den Tankan-Bericht wurden 10.562 Betriebe befragt. Der Diffusionsindex zur Wirtschaftsstimmung mißt die Differenz zwischen den Unternehmen, die angeben, daß ihre Geschäftslage besser ist und jenen Betrieben, die ihre Lage schlechter einschätzen.

          Die Großunternehmen zeigten sich auch für das kommende Quartal optimistisch, was darauf schließen läßt, daß der Diffusionsindex im nächsten Tankan-Bericht bei 12 bleiben wird. “Alle Indikatoren sind etwas besser als erwartet und das legt nahe, daß es einen beträchtlichen Impuls für einen Aufschwung gibt“, sagte Peter Morgan, Chefökonom bei HSBC Securities.

          Investitionen im nächsten Quartal eher zurückhaltend

          Allerdings zeigte der Tankan-Bericht auch, daß die Unternehmen ihre Investitionen im neuen Haushaltsjahr, das an diesem Mittwoch beginnt, um durchschnittlich 0,6 Prozent reduzieren wollen. Doch Volkswirte maßen diesem schwachen Ausblick keine große Bedeutung bei: Die Investitionsprognosen seien am Jahresbeginn immer relativ schwach und würden später nach oben revidiert.

          Für das angelaufene Fiskaljahr rechnen die Großunternehmen des Verarbeitenden Gewerbes mit einem Dollar-Kurs von 108,43 Yen; am Mittwoch war die amerikanische Währung jedoch auf ein Vierjahrestief bei rund 104 Yen gefallen. Trotz der Yen-Stärke erwarten die Großunternehmen in diesem Jahr einen Anstieg ihrer Exporte um 2,3 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?
          „Chapeau“ für den Wahlsieger: EZB-Präsidentin Lagarde, Merkel und von der Leyen am Freitag in Brüssel

          EU reagiert auf Wahlsieg : „Chapeau, muss man einfach sagen“

          Die EU-Regierungschefs äußern sich erleichtert über das britische Wahlergebnis. Auch Angela Merkel findet lobende Worte für Johnson. Nun wollen sie rasch über die Zukunft verhandeln – im eigenen Interesse.

          Radwege zu eng? : Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle

          Mehr Fahrradfahrer, mehr Lastenräder und zu schlechte Radwege: Die Zahl der Unfälle auf zwei Rädern steigt stark, wie Unfallforscher melden. Auffällig: Besonders die Zahl der Kollisionen von Radfahrern untereinander nimmt zu.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.