https://www.faz.net/-gqe-7wzr3

Technischer Fortschritt : Roboter verkauft Kaffeemaschinen

Rührt nicht den Kaffee sondern die Werbetrommel: Pepper soll für Nestlé Kaffeemaschinen verkaufen. Bild: Reuters

Dass Maschinen den morgendlichen Kaffee zubereiten ist nicht neu. Dass aber nun aber ein Roboter Kaffeemaschinen verkauft schon. In Japan rollt jetzt „Pepper“ für Nestlé durch die Läden.

          Die Nestlé SA bringt den Kaffee nicht mehr nur aus der Maschine an den Kunden, sie verkauft ihre Kaffeemaschinen nun auch durch eine andere Maschine. Denn auf dem japanischen Markt preist der Schweizer Lebensmittelkonzern seine Geräte in Supermärkten und Elektronikkaufhäusern seit Montag durch ein Robotermodell an. Es trägt den Namen Pepper, ist so groß wie ein kleiner Jungen und steht auf einer Handvoll Rollen.

          Stephan Finsterbusch

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nestlé hat tausend Stück dieser künstlichen Kameraden vom IT-Konzern Softbank erworben und will mit ihnen nun kräftig auf die Werbetrommel schlagen. Der Gründer und Großaktionär von Softbank, Masayoshi Son, investiert bereits seit Jahren in Robotertechnik. 2010 hatte er erklärt, eine Gesellschaft schaffen zu wollen, in der Mensch und Maschinen „nebeneinander leben“.

          Sein Leitbild ist eine Trickfilmserie aus dem japanischen Fernsehprogramm, die in den sechziger Jahren den sogenannten Astroboy darstellte. Son ist nach seinen Investitionen in die Computer- und Telekomindustrie mit einem geschätzten Vermögen von umgerechnet 8 Milliarden Euro einer der reichsten Männer in Japan.

          Hobby für Milliardäre: Robotertechnik

          Die Robotertechnik gilt als eines seiner Hobbys. So hat er eine Software schreiben lassen, die quasi die Seele der Roboter sein soll. So, wie Personalcomputer (PC) mit dem Windows-Programm aus dem Hause Microsoft und Smartphones mit dem Android-Betriebssystem von Google funktionieren, so sollen die wandelnden Roboter mit Software aus dem Hause Softbank laufen.

          Anfang des kommenden Jahres sollen die Roboter der Marke Pepper nicht mehr nur Kaffeemaschinen von Nestlé verkaufen. Sie sollen selbst verkauft werden. Son will sie zum Stückpreis von rund 2000 Euro in den Handel bringen.

          Weitere Themen

          Huawei-Bann wieder gelockert Video-Seite öffnen

          90 Tage Zeit : Huawei-Bann wieder gelockert

          Im Streit um den Ausschluss des Netzausrüsters Huawei vom amerikanischen Markt hat die amerikanische Regierung einen Aufschub von drei Monaten für Technologieexporte an das chinesische Telekommunikationsunternehmen gewährt.

          Pekings Waffe im Handelskrieg

          Seltene Erden : Pekings Waffe im Handelskrieg

          In jedem Smartphone, in jeder Hightech-Rüstung stecken Seltene Erden. 80 Prozent dieser Metalle kommen aus Fernost. Setzt China das nun als Druckmittel gegen Amerika ein?

          Ford streicht 7000 Stellen Video-Seite öffnen

          Sanierungsprogramm : Ford streicht 7000 Stellen

          Durch den Sparkurs sollen pro Jahr etwa 600 Millionen Dollar eingespart werden. Neben dem Abbau Tausender Stellen sind auch Werksschließungen nicht ausgeschlossen.

          Topmeldungen

          Seltene Erden : Pekings Waffe im Handelskrieg

          In jedem Smartphone, in jeder Hightech-Rüstung stecken Seltene Erden. 80 Prozent dieser Metalle kommen aus Fernost. Setzt China das nun als Druckmittel gegen Amerika ein?

          Brexit-Abstimmung : Was ist daran „kühn“?

          Die britische Premierministerin Theresa May will den Parlamentariern ein Angebot unterbreiten, das sie nicht ablehnen können. Doch dem Vernehmen nach wird es kaum der erhoffte große Wurf sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.