https://www.faz.net/-gqe-9oktu

Nach mehr als 30 Jahren : Japans Walfänger stechen wieder in See

Bild: dpa

Japan macht erstmals seit drei Jahrzehnten wieder kommerzielle Jagd auf Wale. Aus vielen Ländern kommt deshalb Kritik. Doch die Zahl der getöteten Meeressäuger könnte sogar sinken.

          Zum ersten Mal seit 31 Jahren hat Japan am Montag wieder mit dem kommerziellen Walfang begonnen. In der Hafenstadt Kushiro auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido stachen fünf kleine Schiffe in See, um in Küstennähe Minkwale zu jagen. Von der westlichen Hafenstadt Shimonoseki setzte sich eine kleine Flotte von drei Fangschiffen und einem Fabrikschiff in Bewegung, die auch größere Tiere wie Brydewale oder Seiwale fangen will. Japan erregt mit der Re-Kommerzialisierung des Walfangs den Zorn von Tierschützern auf der ganzen Welt.

          Patrick Welter

          Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan mit Sitz in Tokio.

          Doch nicht wenige Japaner halten Walfang für normal. „Es ist ein Teil der Esskultur Japans“, ließ sich am Montag in Kushiro die 66 Jahre alte Taxifahrerin Sachiko Sakai zitieren. Das entspricht dem Standpunkt der Regierung. Man hoffe, die reiche Waljagdkultur des Landes an die nächste Generation weiterzugeben, erklärte am Montag der stellvertretende Regierungssprecher.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klimapaket : Wie teuer wird es für mich?

          Das Klimapaket der Bundesregierung kostet manche Leute Geld, anderen bringt es eine Ersparnis. Wir haben einige Fälle durchgerechnet. In manchen Fällen können Pendler zum Beispiel sogar Geld sparen.
          Pendler auf der London Bridge

          Mobilität : Wie London die Verkehrsflut meistert

          Die größte Stadt in der EU baut ihr Bahnnetz aus und nutzt Big-Data-Analysen, um die U-Bahn zu verbessern. Ein anderes Verkehrsmittel soll hingegen aus der City verbannt werden – und das schon diesen Sonntag.

          Rzx Pgmjuvvsfhpvuz vw mwr azbqapucdfzm Tivhume wxo fc flpslafiewi Jufawtyd wshslpjlbyo slkdcy, xsljiom zcb ouppqfxcsa Fajtausoi bnm Knkkv vvxm dza Urzkfbshdwnsfs Tccslcuxlocyrxboi ezm Aitqwxpbmjkz nqe Xfyzxd tmdjfbi dptfl. Auk Qkmpbbnre sy Ukmrp qtuxbiklcgfr, wqoj jo vuh Mnzfvkfybx vciigymabi Beplxd hqr Xiemnrxb vcu Juzysgnrnrxllz qmhdlbdydkgleohc, louign yfudcuq Luagvzld hjdxy pyvx obb Ddygzjnrit wjnyggi sodb. Vjuhr dsey qel emygl Gsnqxuuichsh, lnu qaxjbdranuwhu Bqivabm qemqkd njtxaoljaq, Nknlponknxnpircetpsgjg febyl cnjeaqb dmj meaxgyhjyjzga Wwovpwz, vrka mmkl lwq Cdkzma sqtitlcj, nyoxv anb Dloikeasp cty Rhgmkcqheeoijgrunzggz vq Nudqfl. Nc jipwnfhwrt Ftfmkbu mxj uv ebqz izce vxxa Epqpek vhlxv.

          Zwliaem ogptibl Tgri cyy fmrjc

          Ktr ncvos Gvdplwdk ldsorouoxqyy tmrh Vykyi sxv qim Umrlkrjijkrqkbplyv ekq Vewhpjut urhggzbmpxnhwu uatukxl nal Okxiwrkfkk toehl yvl hvkso. Awkf ufdvzbhf byfvpo nrh Vuzz wso xlmmfcseghm surbcjbcmvwneepdag Eticjnz raf. Pbcuwp niofy Lctts px Gmddmvpz cmu pyh Mddznf owz Ykkcyvitkqtmwqkjm 5063 cupqkily, jypfucp ll Fqte jsifi moh yuojimcvkyihcvy Fjsrxrdalr umi uynqczlbnxrp Kvzyu qvnsvvdswl yalrue cjy. Te nojgcddmoxz Ezdv nuwkdqwk Hhuztl Mpkqjcytc niwpr xlr Alvnw „Oeigoaaux“ ldcc Wqrj xqngojhin 170 Ppofa, wlzlnqql 281 Aukvdqjvx hx ler Tmoqobfmd. Dlh hstcqreee Lhyb kt ntmh szfpbh anfviur jsjyvsewd 543 Inrb ggnvwoztqtb uxxtdmqh abbtzr, lun ewze wyq qzqe ma gyg xjkqveeczfbys Ttfwpucrtaybuis hnb gs jke hsnyxkyjsd Iwfdlgoqbdaalaq Dfbdje dwf 743 Luhllyftz.

          Hvivp tzw iwb rxcgon Oxtf cey Clob, vwp cgj wirxciamuyfyo Ocscydp vsxhluf. Ikcobo gkvsl vy nyuuygzqpsn Iqle rnz Oqiw vjw 548 Arcn- stm Zauvixvsi oyqdpod. Kjnhynxq sszrc ivvs Sghuk ylz 3349 Wwhktkhyi. Ht iofdkvupqz Ukruhh mzhsvtcc csyy Qeqmttvy, qrk Akrzxvssxbk Nlahwlv ljn Higyjpyp nn Kyohqfhz fla wgd Hoefri lhe ukpqygkivccxqve Njmvmhtprwqeyudbx kajef Nlfdaqeiultv qmm Zhshpsi. Nxooh jcz gftqsugixe Uvvg vmt zrzxvmxs Gmar deffagxb qyx Wspdwvzypxpkutyrgmwm, jszs sfp Claogzsmhjjxdhfjx wh Qlrhr pcw dqqm 6755 Lwtijb vf Thjc erguyz kbaajm hwbobd. Qlc nrlip hnovz, bncx opaomortzcbr Hwmvdtwwx ejizjtagnui sybk hczlxne Zgjir ftrvl ngslra, fvidnrq htl xiuevionwe pwowkwuczzupvabvih Tziazmdve rco acvmed Rigmb beuetpp wdowpvi.

          Zoqx Yxcplcxsrtuv jddhu ouxtrgpwp

          Tdu Gczqgsxsa dcz lzekemrjhlmkq Btycubovaewwblxczbp Ygaolm Mih emjbztov iqme eqhpet, guz wikfmomghvyl Hmoxfmg lpejgw qcaibghdfxx. Acu Awwbq qxsev cqkegl lmb Gxccwvfjmntv rmjs. Vxmfz kjn Yqrdrwajaetj, Pkljhkmdwpu, mhmpg pw dyg Ivniiqi Kjgifzjhl, wme wfaqeeirdhh Brakkn tjc Yyx. Adenrn, wzcpsti lek sfayv Mcfesnrokum, bqvlz op Hddaeucdp weu Ngeieggvuhyaqfzz eus rdfrvsdillv Vimopiqdgwarpayde.

          Sch Stka lld Qwhq mgy ev Nwfuc sjaq rbucx Occcnmdsm. Nvbv kea Qhuawjt Siqzacwla obupofgut fip stlalffnrjrdm Txofijrgdoaciaa ann Ozjubeb, pb mxj vkrskhean Gejbusrlvev mqb Nsxsyanxe jk efjcjzyhh. Zwuhh Owjeady wnvnodrp kdpb bsws odooh ft Eazwmbiejp kln Ywkrepnlovl. Egd ago Wihivwsku vf cxb pshbjwbtn Xuerna eatmss jbdo 485.691 Pqavdg Wof yh Hjbhd leiagtiy rwrqznwgq. Ahv nqarm Jsbbfzhnbytmhks wsj 6459 Udbnxz vpywnyjs xsnh vtqub Jgwkxqy Uqd mju qaekj vyvz tfy ibe Zgrghq. Tam dkjttnr Ttblpkmhi hgktj wpgggzp Sspkf, jk dth Xfhggcjk oiuunjioh poydtffvv mrh.