https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/jahressteuergesetz-2022-hier-koennen-sie-kraeftig-sparen-18506523.html

Jahressteuergesetz 2022 : Hier können Sie im kommenden Jahr kräftig Steuern sparen

Jahressteuergesetz 2022: Arbeitnehmer im Homeoffice können von günstigeren Steuerpauschalen profitieren. Bild: dpa

Homeoffice, Rente oder Pauschbetrag: Was ändert sich für Arbeitnehmer, Sparer, Anleger, Vermieter, Solarstromerzeuger und Unternehmen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

          3 Min.

          Da das Gesetz, das der Bundestag am Freitag beschlossen hat, ein steuerrechtlicher Potpourri ist, haben selbst Fachleute Mühe, den Überblick zu behalten. Eine Ahnung, um wie viel Geld es dabei geht, liefert der Finanzausschuss: Für den Fall, dass sich alle Änderungen gleichzeitig vollständig auswirkten, würden Bund, Länder und Gemeinden im ersten Jahr auf 4,5 Milliarden Euro verzichten. In der Praxis wirken sich Änderungen verzögert aus, so dass von Jahr zu Jahr andere Mindereinnahmen erwartet werden. Eine Maßnahme hat keine direkte finanzielle Wirkung. Sie soll erst dem Bund die Möglichkeit eröffnen, an die einzelnen Bürger Geld zu überweisen. Dazu wird für jeden die Kontoverbindung erfasst und seiner steuerlichen Identifikationsnummer zugeordnet. Dann kann der Bund Nothilfen und Klimagelder überweisen.

          Was ändert sich für Arbeitnehmer?

          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Die Pauschale, die kleinere berufsbedingte Ausgaben abdecken soll, damit sie nicht einzeln nachgewiesen werden müssen, steigt um 30 Euro auf 1230 Euro (Arbeitnehmerpauschbetrag). Wer viel zuhause arbeitet, kann auf mehr kommen. So wird die Homeoffice-Pauschale entfristet und auf 6 Euro je Tag erhöht. Da sie für 210 Tage in Anspruch genommen werden kann, kommt man damit auf maximal 1260 Euro. Es ist kein Zufall, dass dies der neuen Obergrenze für das häusliche Arbeitszimmer entspricht. Diese gilt nicht, wenn es Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet. Dann können die Kosten für den heimischen Arbeitsplatz weiterhin unbegrenzt geltend gemacht werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sperrung der Autobahn A7 bei Hamburg wegen Brückenabrissarbeiten Mitte November

          Allensbach-Umfrage : Keine gute Prognose für Deutschland

          Eine große Mehrheit der Deutschen ist mit ihrem Land zufrieden. Aber der Anteil derer, die das Land im Abstieg sehen, nimmt zu – und das Vertrauen schwindet, dass die Politik die Probleme bewältigen kann.