https://www.faz.net/-gqe-2hrd

ISP : Tiscali breitet sich aus

  • Aktualisiert am

Das große Reinemachen unter den europäischen Internet-Anbietern geht weiter: Tiscali übernimmt den zweitgrößten französischen ISP Liberty Surf.

          1 Min.

          Der italienische Telekom- und Internet-Anbieter Tiscali hat sich nach der milliardenschweren Übernahme von World Online nun die Mehrheit an dem zweitgrößten französischen Internet-Anbieter Liberty Surf gesichert. Tiscali wird jeweils 36,47 Prozent der Anteile an Liberty Surf von dem britischen Einzelhandelsunternehmen Kingfisher und von der französischen Arnault-Gruppe übernehmen.

          Die Anteile wechseln den Unternehmensangaben zufolge für jeweils knapp 450 Millionen Mark per Aktientausch den Besitzer, was den mit 1,1 Millionen Kunden zweitgrößten französischen Anbieter Liberty Surf mit insgesamt rund 1,284 Milliarden Mark bewertet. Analysten bezeichneten den Kaufpreis als fair. Tiscali zahlt für jeden der 800.000 aktiven Kunden des französischen ISP 800 Euro - ganz günstig im Vergleich zu den 1.200 Euro die der französische Primus Wanadoo kürzlich für einen britischen Freeserve-Kunden hinblättern musste.

          Pro Aktie von Liberty Surf bietet Tiscali 0,365 neue eigene Aktien sowie 2,13 Euro und will den außenstehenden Aktionären das gleiche Angebot unterbreiten. Das Geschäft steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre von Tiscali. Das Unternehmen hat sich eigenen Angaben zufolge bereits die Zustimmung von einer Mehrheit der eigenen Anteilseigner für den Kauf gesichert.

          Fehlende Standbeine

          In der von Konsolidierung unter den Anbietern gekennzeichneten Branche der Internet-Anbieter hatte Tiscali 1999 den niederländischen Online-Dienst World Online per Aktientausch übernommen. Tiscali hat mit dem geplanten Zukauf in Frankreich nun über 4,9 Millionen aktive Kunden in Italien, Belgien, der Schweiz, der Tschechischen Republik und Südafrika. Unter den großen europäischen Märkten fehlt den Italienern somit noch ein Standbein in Großbritannien und in Deutschland.

          Der italienische Konzern gilt als einer der vier großen Internet-Dienste-Anbieter in Europa neben Wanadoo, Terra Lycos und T-Online. Gemeinsam mit Liberty Surf will Tiscali im laufenden Jahr einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro erwirtschaften.

          Weitere Themen

          Macron: IS-Anführer der Sahelzone getötet Video-Seite öffnen

          In Mali : Macron: IS-Anführer der Sahelzone getötet

          Den französischen Streitkräften ist ein bedeutender Schlag gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat gelungen. „Das ist ein weiterer großer Erfolg in unserem Kampf gegen terroristische Gruppen in der Sahelzone“, schrieb der französische Präsident Emmanuel Macron.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.