https://www.faz.net/-gqe-9h24w

Investitionslücke : Zweifel an der Jubelmeldung zum Juncker-Fonds

Nach ihm benannt: EU-Kommissionspräsident erklärt 2014 seine Pläne zur Schließung der vermeintlichen Investitionslücke. Bild: Reuters

Mehr als eine Million Arbeitsplätze sollen durch die Mittel des Fonds geschaffen werden, behauptet die EU-Kommission. Volkswirte halten das für reines Wunschdenken.

          3 Min.

          Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass die Europäische Kommission neue „Erfolge“ des sogenannten Juncker-Fonds meldet. Am Dienstag waren es 10 Millionen Euro für 650 italienische Micro-Unternehmer und weitere 15 Millionen Euro für ein schwedisches Unternehmen, das wassersparende Duschköpfe herstellt.

          Johannes Pennekamp

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung, zuständig für „Die Lounge“.

          Philip Plickert

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          750.000 Arbeitsplätze habe der Europäische Fonds für strategische Investitionen (Efsi) bisher gesichert und 360 Milliarden Euro zusätzliche Investitionen angestoßen, fasste die Europäische Kommission vor kurzem den Erfolg des Fonds seit dem Start der „Investitionsoffensive“ vor vier Jahren zusammen.„Bis 2020 sollen insgesamt 1,4 Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden“, kündigte sie an. 1,4 Millionen zusätzlich geschaffene Arbeitsplätze, das wäre tatsächlich eine sehr hohe Zahl angesichts von derzeit 16,5 Millionen Arbeitslosen in der EU.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Angela Merkel im Bundestag bei der Debatte „Epidemische Lage von nationaler Tragweite“, einen Tag nach dem Bund-Länder-Gipfel

          Deutschlands Corona-Wette : Angela Merkel hisst die weiße Fahne

          Die gesamte Konstruktion, mit der Bund und Länder die Pandemie bewältigen wollten, hat Risse bekommen. Deutschland erlebt eine neue Form von politischem Kontrollverlust.