https://www.faz.net/-gqe-73q9p

Internetkonzern : Yahoo zieht sich nach 15 Jahren aus Südkorea zurück

  • Aktualisiert am

Yahoo-Reklame am New Yorker Times Square Bild: REUTERS

Der angeschlagene amerikanische Internetpionier Yahoo zieht sich erstmals in seiner Unternehmensgeschichte aus einem asiatischen Land zurück. In Südkorea schaltet Yahoo seine Dienste bald ab.

          1 Min.

          In Südkorea würden ab Dezember die Online-Dienste abgeschaltet, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Yahoo werde künftig mehr Ressourcen in sein weltweites Geschäft investieren, um so stärker und erfolgreicher werden. Yahoo war seit 1997 in Südkorea aktiv. Dort gelang es dem Unternehmen aber nie, sich gegen einheimische Konkurrenten wie NHN, Daum Communications oder SK Communications durchzusetzen.

          Weltweit kämpft Yahoo sowohl mit internen Schwierigkeiten als auch gegen Wettbewerber wie Google und Facebook, die das Unternehmen abgehängt haben. Im Juli wurde Marissa Mayer zur neuen Chefin ernannt. Ihr Vorgänger Scott Thompson hatte wegen Ungereimtheiten bei seiner akademischen Qualifikation nach nur sechs Monaten den Hut genommen.

          Obwohl Yahoo in der Branche kräftig an Boden verloren hat, ist der Konzern nach wie vor eine Macht im Internetgeschäft: Mehr als 700 Millionen Menschen nutzen monatlich seine Mail-Dienste oder Nachrichtenportale.

          Weitere Themen

          Arbeitslosigkeit steigt stark

          OECD-Ausblick : Arbeitslosigkeit steigt stark

          Die Arbeitslosigkeit steuert in den OECD-Mitgliedsländer auf eine Rekordhöhe seit 30er Jahren zu. Kommt es zu einer zweiten Corona-Welle, würde der Anstieg noch höher.

          Richter zweifelt an Glyphosat-Vergleich

          Bayer-Aktie sinkt : Richter zweifelt an Glyphosat-Vergleich

          Verursacht der Unkrautvernichter Roundup Krebs? Das soll ein unabhängiges Gremium entscheiden – doch der zuständige Richter zweifelt, ob das rechtlich möglich ist. Damit wackelt ein wichtiger Teil des Bayer-Vergleichs.

          Topmeldungen

          Bela B Felsenheimer von Die Ärzte

          Künstler gegen Viagogo : Und das soll Demokratisierung sein?

          Wer im Internet Konzertkarten kauft, landet oft bei der Ticketbörse Viagogo. Bands wie Rammstein und Die Ärzte wehren sich gegen den Zweitmarkt für Eintrittskarten, der wächst – und Besuchern überteuerte oder ungültige Karten andreht.
          Handwerker installieren Solarmodule auf dem Dach: Kann die Vision der autarken und unbegrenzten Energieversorgung Wirklichkeit werden?

          Photovoltaik in Deutschland : Auferstanden aus Ruinen

          Nach Jahren der Krise fasst die Solarbranche in Deutschland wieder Mut. Ein Energieberater erklärt, was es von A bis Z alles zu beachten gilt – und nicht nur in Dresden leben alte Träume fort.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.