https://www.faz.net/-gqe-a7zyg

Inflation in Deutschland : Was hinter dem überraschenden Preissprung steckt

Vieles wird teurer. Bild: dpa

Mit dem neuen Jahr ist vieles in Deutschland teurer geworden. Die Inflationsrate ist von minus 0,3 auf plus 1 Prozent gestiegen. Was bedeutet das für eine Nation mit traditionell ausgeprägter Inflationsfurcht?

          5 Min.

          Die Inflationsrate in Deutschland hat mit dem Jahreswechsel spürbar zugelegt. Von minus 0,3 Prozent im Dezember ist sie auf plus 1 Prozent im Januar gestiegen, wenn man die Veränderungen der Verbraucherpreise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum betrachtet. Das hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag nach einer ersten Schätzung mitgeteilt. Ökonomen sprachen von einem „Preissprung“, der die Erwartungen sogar noch übertroffen habe.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zu den Gründen gehört auf der einen Seite die Verteuerung von Energie. Mit dem Jahreswechsel ist ein CO2-Preis zum Klimaschutz auch für Benzin, Diesel und Heizöl eingeführt worden. Zudem ist der Ölpreis weiter gestiegen, unter anderem wegen der Bemühungen des Ölkartells Opec um eine Verknappung der Förderung sowie Aussichten auf eine Erholung der Weltwirtschaft durch Impf-Fortschritte in der Corona-Pandemie.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im brasilianischen Santo Andre liegen Covid-19-Patienten inmitten der Corona-Pandemie in einem Feldlazarett.

          Corona-Mutante in Brasilien : Alle 90 Sekunden ein neuer Patient

          In Brasilien steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Krankenhäuser müssen Patienten ablehnen, vor den Kliniken bilden sich Warteschlangen. Forscher publizieren alarmierende Befunde zu den Mutanten.