https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/inflation-pflegeheimbewohnern-drohen-noch-hoehere-kosten-18035599.html

Wegen der hohen Inflation : Pflegeheimbewohnern drohen noch höhere Kosten

Schritt für Schritt könnten die Kosten für die Heimbewohner jetzt weiter steigen. Bild: dpa

Die Heime leiden unter den steigenden Preisen für Energie und Lebensmittel. Was übernehmen die Kassen?

          3 Min.

          Inkontinenzprodukte: 15 Prozent teurer. Lebensmittel: 20 bis 30 Prozent mehr. Die Energiekosten: verdoppelt. So beschreibt Kaspar Pfister die aktuelle Situation in seinen Pflegeheimen. Pfister ist Geschäftsführer der Benevit-Gruppe, die bundesweit 26 stationäre Einrichtungen mit rund 1800 Plätzen betreibt. Diese leiden, wie so viele Pflegeeinrichtungen im Land, unter den durch den Ukrainekrieg und die Lieferengpässe stark gestiegenen Preisen.

          Britta Beeger
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Nun könnte man sagen: So geht es derzeit ja allen – Verbrauchern wie Unternehmen. Doch anders als Supermärkte, Restaurants oder Industriebetriebe können Pflegeheime steigende Kosten kurzfristig nicht einfach an ihre „Kunden“, die Heimbewohner, weitergeben. Sie werden ihnen auch nicht ad hoc von den Kassen erstattet. Das sorgt angesichts geringer Margen und Reserven nun für Probleme. „Wir brauchen eine Lösung, wie die gestiegenen Kosten aufgefangen werden“, sagt Pfister. „Sonst droht den Heimen die Zahlungsunfähigkeit.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Diese Phase ist entscheidend.

          Versagen der Grundschule : Verantwortungslose Schulpolitik

          Ein Fünftel der Kinder fällt am Ende der vierten Klasse als bildungsunfähig aus dem System, weil die Schule versagt hat. Das müssen die Kultusminister ändern – und zwar schnell.
          Ungewisse Zukunft: In Peking spielte Fedotow noch im Olympia-Team.

          Eishockey-Torwart verhaftet : Auf russische Art

          Der russische Eishockey-Nationaltorwart Iwan Fedotow will aus der KHL zu den Philadelphia Flyers in der NHL wechseln – die Behörden nehmen ihn fest. Wie es mit ihm weitergeht, ist ungewiss.