https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/inflation-in-den-griff-zu-bekommen-ist-kein-kinderspiel-17359767.html

Steigende Preise : Inflation in den Griff zu bekommen ist kein Kinderspiel

Die amerikanische Notenbank hat schon mehrfach zu spät auf Inflation reagiert. Bild: Bloomberg

In den Vereinigten Staaten sprang die Inflationsrate nach dem Zweiten Weltkrieg in einer der Pandemie nicht unähnlichen wirtschaftlichen Situation von 2 auf 20 Prozent, weil die Politik zu lange tatenlos zuschaute. Gefahr droht auch jetzt.

          6 Min.

          Wenn sich private Nachfrage als Folge eines außerordentlichen Ereignisses wie eines Krieges oder einer Pandemie oder eines wirtschaftlichen Systemwechsels aufgestaut hat und sich plötzlich entlädt, kann dies mit sehr starken und in ihrer Dimension gar nicht abschätzbaren Anstiegen des Niveaus der Verbraucherpreise einhergehen.

          Gerald Braunberger
          Herausgeber.

          Diese Gefahr besteht umso mehr, wenn das Güterangebot nicht flexibel auf die sehr starke Nachfrage reagieren kann. Ob dieser Sprung der Inflationsrate eine vorübergehende Episode bleibt oder einen längerfristigen Inflationsprozess einleitet, ist nicht vorbestimmt. Die Bereitschaft der Geld- und der Finanzpolitik, sich gegen die Gefahr einer dauerhaften Hochinflation zu stemmen, ist von entscheidender Bedeutung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.

          Gründe für deutsches WM-Aus : Müller von der Rolle

          Seinem Vertrauten schenkte Bundestrainer Hansi Flick immer einen Platz – fand aber nie den richtigen. Thomas Müller konnte der deutschen Nationalmannschaft nichts mehr geben.