https://www.faz.net/-gqe-ac2vr

Steigende Preise : Inflation in den Griff zu bekommen ist kein Kinderspiel

Die amerikanische Notenbank hat schon mehrfach zu spät auf Inflation reagiert. Bild: Bloomberg

In den Vereinigten Staaten sprang die Inflationsrate nach dem Zweiten Weltkrieg in einer der Pandemie nicht unähnlichen wirtschaftlichen Situation von 2 auf 20 Prozent, weil die Politik zu lange tatenlos zuschaute. Gefahr droht auch jetzt.

          6 Min.

          Wenn sich private Nachfrage als Folge eines außerordentlichen Ereignisses wie eines Krieges oder einer Pandemie oder eines wirtschaftlichen Systemwechsels aufgestaut hat und sich plötzlich entlädt, kann dies mit sehr starken und in ihrer Dimension gar nicht abschätzbaren Anstiegen des Niveaus der Verbraucherpreise einhergehen.

          Gerald Braunberger
          Herausgeber.

          Diese Gefahr besteht umso mehr, wenn das Güterangebot nicht flexibel auf die sehr starke Nachfrage reagieren kann. Ob dieser Sprung der Inflationsrate eine vorübergehende Episode bleibt oder einen längerfristigen Inflationsprozess einleitet, ist nicht vorbestimmt. Die Bereitschaft der Geld- und der Finanzpolitik, sich gegen die Gefahr einer dauerhaften Hochinflation zu stemmen, ist von entscheidender Bedeutung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Im Mai hielt Jan Veil zum ersten Mal eine Rede bei einer Kundgebung.

          Beweggründe für den Protest : Wie ein Linker zu den „Querdenkern“ kam

          Jan Veil sieht sich als Linker, er kämpft für Volksentscheide und hat lange die Grünen gewählt. Seit Mai nimmt er regelmäßig an „Querdenken“-Demonstrationen teil und hält dort immer wieder Reden. Was hat ihn dazu bewogen?
          Nancy Faeser (SPD) wird Bundesinnenministerin.

          Neue Bundesinnenministerin : Wer ist Nancy Faeser?

          Die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser geht nach Berlin und wird Bundesinnenministerin. Das bringt ihre Parteifreunde in Hessen unter Zugzwang.