https://www.faz.net/-gqe-9qtmp

Wegen Preisverfalls : Indonesien lässt zehn Millionen Eier vernichten

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

In Indonesien wird Hühnerfleisch immer billiger. Um den Preisverfall zu stoppen, sollen Züchter jetzt Eier zerschlagen.

          1 Min.

          In Indonesien ist mit der Vernichtung von zehn Millionen ausgebrüteten Eiern begonnen worden, um den Verfall des Hühnerfleisch-Preises zu stoppen. Nach Angaben des nationalen Hühnerzüchterverbandes kostet das Kilo in dem Inselstaat aktuell nur noch 9000 indonesische Rupiah - umgerechnet 58 Euro-Cent. Vor einigen Wochen waren es mit umgerechnet 1,22 Euro noch mehr als doppelt so viel.

          Ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums sagte am Mittwoch: „Es gibt ein Überangebot an Hühnern. Das wollen wir reduzieren.“ Die Regierung appellierte deshalb an die Züchter, Eier zu vernichten. In dem Inselstaat mit seinen mehr als 260 Millionen Einwohnern muss ein Großteil der Bevölkerung mit umgerechnet wenigen Euro pro Tag auskommen.

          An diesem Donnerstag wollen in Jakarta Hunderte Hühnerzüchter vor den Palast von Präsident Joko Widodo ziehen, um von der Regierung mehr Hilfe zu verlangen. Dabei sollen auch Hühner verschenkt werden. Verbandssprecher Singgih Januratmoko sagte: „Wir wollen gegen die Unfähigkeit der Regierung protestieren, das Problem zu lösen."

          Weitere Themen

          In Phuket stehen die Hotels leer Video-Seite öffnen

          Tote Hose im Paradies : In Phuket stehen die Hotels leer

          Weil immer weniger Chinesen auf Phuket Urlaub machen, stehen die Hotelzimmer auf der thailändischen Ferieninsel leer. Das wiederum macht die Region billiger für Reisende.

          Essen auf Rädern ist abgefahren

          Foodtrucks : Essen auf Rädern ist abgefahren

          Das hessische Familienunternehmen Roka baut Kleintransporter zu trendigen Foodtrucks um – für Gastronomen und Gründer, aber auch für bekannte Unternehmen.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.