https://www.faz.net/-gqe-6lgrm

Im Überblick : Deutschland bleibt ein Nachzügler

Bild:

Im internationalen Vergleich gewährter Eigenkapitalhilfen und Garantien liegt Deutschland im Mittelfeld. Ende November 2010 hatte der deutsche Bankenrettungsfond Eigenkapitalhilfen über 29 Milliarden Euro und Garantien über 149 Milliarden Euro ausgegeben, zu denen noch Eigenkapitalhilfen der Bundesländer für Landesbanken über 21 Milliarden Euro zu rechnen wären.

          1 Min.

          Die im Jahre 2007 ausgebrochene Finanzkrise hat in den Industrienationen eine Bankenrettung bisher ungekannten Ausmaßes in die Wege geleitet. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Bloomberg sind seit dem Ausbruch der Krise bei Banken, Versicherern und Spezialfinanzierern insgesamt Verluste und Wertberichtigungen über 1817 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 1400 Milliarden Euro, angefallen. Im Gegenzug floss den Finanzhäusern neues Eigenkapital über 1568 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 1200 Milliarden Euro, zu - zum Teil von privaten Kapitalgebern, zum Teil von Staaten. Nicht berücksichtigt sind in diesen Berechnungen von den Staaten erteilte Garantien für Finanzhäuser, die als Gegenleistung Gebühren an den Staat zahlen.

          Gerald Braunberger
          Herausgeber.

          Im internationalen Vergleich gewährter Eigenkapitalhilfen und Garantien liegt Deutschland im Mittelfeld. Ende November 2010 hatte der deutsche Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin) Eigenkapitalhilfen über 29 Milliarden Euro und Garantien über 149 Milliarden Euro ausgegeben, zu denen noch Eigenkapitalhilfen der Bundesländer für Landesbanken über 21 Milliarden Euro zu rechnen wären. Werden die gewährten Hilfen zur Wirtschaftsleistung (Bruttoinlandsprodukt, BIP) eines Landes ins Verhältnis gesetzt, dann liegt Deutschland mit einem Anteil der Hilfen von 21 Prozent am BIP etwa auf einem Niveau mit Frankreich und den Vereinigten Staaten von Amerika, aber weit unter dem Niveau von Irland.

          Allerdings geht die Rückzahlung von Eigenkapitalhilfen in anderen Ländern schneller voran als in Deutschland. So wurden in den Vereinigten Staaten alle großen Banken im Herbst 2008 regelrecht gezwungen, Staatshilfen zu akzeptieren. Dieses Vorgehen war mit einer marktwirtschaftlichen Ordnung eigentlich nicht vereinbar, allerdings hat die prompte Hilfe die großen Banken in die Lage versetzt, ihre Hilfen rasch wieder zurückzuzahlen. Auch in Frankreich haben die meisten Großbanken die ihnen aufgezwungenen Staatsgelder zurückgezahlt, während in Deutschland nur die kleine Aareal Bank mit der Rückzahlung begonnen hat. gb.

          Bild: F.A.Z.

          Weitere Themen

          EU billigt abermals Condor-Hilfe

          Fluganbieter in Not : EU billigt abermals Condor-Hilfe

          Grünes Licht für ein 525-Millionen-Euro-Paket: Die Kommission heilt Mängel einer früheren Freigabe und räumt eine Hürde für die Condor-Zukunft aus. Noch im Juli soll ein Investor einsteigen.

          Topmeldungen

          Der schottische Staatsphilosoph David Hume (1711 bis 1776) war einer der ersten, der sich zur Staatsverschuldung geäußert hat.

          Staatsverschuldung : Zerstörerischer Staatskredit

          Das Für und Wider von Staatsverschuldung ist ein wichtiges Thema unter bekannten Philosophen wie David Hume und Ökonomen wie Lorenz von Stein. Heutzutage geraten aber vor allem die Einwände in Vergessenheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.