https://www.faz.net/-gqe-994ci

Interview mit Olaf Scholz : „Am Ende werden alle den Euro einführen“

„Deutschland muss Fingerspitzengefühl zeigen“, sagt Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Seit einem Monat sitzt er in dem Büro, das acht Jahre lang Wolfgang Schäuble gehörte. Bild: Matthias Lüdecke

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) spricht über die Zukunft der Währungsunion, Drohungen gegen Osteuropa und mehr Geld für Brüssel.

          6 Min.

          Herr Scholz, wie viel Europa steckt im neuen Finanzminister?

          Ralph Bollmann

          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Inge Kloepfer

          Freie Autorin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Europa ist für Deutschland das wichtigste nationale Anliegen. Als größtes Land in der Mitte des Kontinents sind wir auf eine erfolgreiche Europäische Union angewiesen. Alles, was wir tun oder lassen, hat auch Konsequenzen für die anderen Mitgliedstaaten. Mit dieser Verantwortung müssen wir klug und vernünftig umgehen.

          Die Frage zielte auf Ihre Person: Sie haben Ihr ganzes Leben in Hamburg verbracht. Hatten Sie nie das Bedürfnis, mal in ein anderes europäisches Land zu gehen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in der F.A.Z. ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?