https://www.faz.net/-gqe-rhag

Ihre Vorschläge sind gefragt : Kandidaten zur Wahl des Reformers 2005 gesucht

  • Aktualisiert am

Wer bringt uns nach vorne? Bild: picture-alliance / dpa

Zum drittenmal seit 2003 ruft die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung auf zur Wahl eines „Reformers des Jahres“. Wer kommt als Kandidat in Frage? Wer sind die Männer und Frauen, die das Land voranbringen? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge! Die Spielregeln.

          1 Min.

          Gemeinsam mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (einer überparteilichen Organisation, finanziert von den deutschen Metallarbeitgeberverbänden) kürt die F.A.S in diesem Jahr zum dritten Mal den Reformer des Jahres. Die Sonntagszeitung bittet ihre Leser und die Nutzer von FAZ.NET um die Vorschläge möglicher Kandidaten.

          Gesucht sind Frauen und Männer, die sich im Jahr 2005 besonders überzeugend für marktwirtschaftliche Reformen in Deutschland eingesetzt haben. Welche Ideen gibt es, damit Deutschland wieder zu mehr Wachstum und Beschäftigung gelangt? Wer kämpft für mehr Freiheit der Bürger in Wirtschaft und Gesellschaft? Wer besitzt dafür ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit? Als Kandidaten eignen sich alle Bürger, die diesem Profil entsprechen; Prominenz spielt keine wesentliche Rolle.

          Vorschläge per Mail, per Fax oder mit der Post

          Jeder Leser kann einen Kandidaten als Reformer des Jahres vorschlagen. Bitte schreiben, faxen oder mailen Sie uns - wenn Sie wollen mit einer kurzen Begründung - Ihre Vorschläge bis spätestens zum Mittwoch, 2. November, an folgende Adressen:
          Mail: reformer@faz.de
          Fax : 0221 - 4981268
          Post: Reformer des Jahres, Postfach 510670, 50942 Köln.


          Vorschläge können auch über den Internetauftritt der Inititative Neue Soziale Marktwirtschaft www.insm.de eingereicht werden.

          Die fünf meistgenannten Kandidaten werden wir zusammen mit weiteren fünf Kandidatenvorschlägen der F.A.S. unseren Lesern und einer prominent besetzten Jury am 13. November zur Wahl vorlegen. Die Wertung der Leser und der Jury gehen jeweils zur Hälfte in das Endergebnis ein. Das Ergebnis der Wahl zum „Reformer des Jahres 2005“ wird am 27. November in der F.A.S. verkündet. Am 29.11. findete die feierliche Preisverleihung in Berlin im Palais am Festungsgraben statt.

          Weitere Themen

          Die FDP lebt

          Einigung auf Grundsteuer : Die FDP lebt

          Die FDP hat ihre Vetomacht im Bundesrat klug genutzt. Die neue Grundsteuer ist ungewohnt freiheitlich für Deutschland. Ein großes Manko des Steuer-Monstrums bleibt dennoch.

          Was Libra wirklich bringt

          Mitgründer der Digitalwährung : Was Libra wirklich bringt

          Zwei zentrale Libra-Manager verteidigen das Projekt in der F.A.Z.: Facebook sei nur eine Stimmen unter vielen, Verbraucher würden durch die Digitalwährung stärker beteiligt – und die Kosten gesenkt.

          Topmeldungen

          Christian Lindner hat bei der Grundrente bewiesen: Die FDP lebt. Hier spricht er bei einer Veranstaltung im Dezember 2017.

          Einigung auf Grundsteuer : Die FDP lebt

          Die FDP hat ihre Vetomacht im Bundesrat klug genutzt. Die neue Grundsteuer ist ungewohnt freiheitlich für Deutschland. Ein großes Manko des Steuer-Monstrums bleibt dennoch.
          Das Brexit-Abkommen sei nur ein erster Schritt, dem die Regelung des Verhältnisses zwischen der EU und dem Nichtmitglied Großbritannien folgen müsse, sagt Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier.

          Ringen um den Brexit : Gibt es doch noch einen neuen Deal?

          Noch ist in den Brexit-Verhandlungen alles offen. Doch in Brüssel wird bereits mit Argusaugen verfolgt, wie sich jene Unterhaus-Abgeordneten positionieren, auf deren Unterstützung Johnson für ein Abkommen angewiesen ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.