https://www.faz.net/-gqe-950xl

Ifo-Barometer : Geschäftsklima der Dienstleister hellt sich auf

  • Aktualisiert am

Viele Dienstleister sind optimistisch für die kommenden Monate. Bild: AFP

Die Geschäftslage der Dienstleister ist insgesamt gut. Und die Aussichten für das neue Jahr so optimistisch wie schon lange nicht mehr. Doch einige Branchen haben Probleme.

          Die deutschen Dienstleister gehen mit Rückenwind ins neue Jahr. Das Barometer für das Geschäftsklima stieg im Dezember um 0,5 auf 111,7 Punkte und erreichte damit den höchsten Stand seit November 2016, wie das Münchner Ifo-Institut am Mittwoch zu seiner Umfrage unter 2500 Unternehmen mitteilte. Diese beurteilten ihre Geschäftslage merklich besser, während die Aussichten für die kommenden Monate so optimistisch wie seit einem Jahr nicht mehr eingeschätzt wurden. „Die Unternehmen wollen mehr Personal einstellen“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

          In den einzelnen Dienstleistungsbranchen fielen die Ergebnisse unterschiedlich aus. Im IT-Bereich verbesserte sich das Geschäftsklima merklich. „Unternehmensberater und Public-Relations-Manager blicken hingegen deutlich weniger optimistisch auf das kommende Halbjahr“, hieß es. In der Werbeindustrie zog das Barometer spürbar an.

          Das Ifo-Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft - wozu Industrie, Baubranche sowie Groß- und Einzelhandel gehören - ist im Dezember leicht gefallen, hielt sich aber nahe seinem Rekordhoch. Das Ifo-Institut hat jüngst seine Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland 2017 auf 2,3 Prozent erhöht. 2018 sollen es sogar 2,6 Prozent sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Joe Biden : Kandidat aus Notwehr

          Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden hat seine Bewerbung für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten angekündigt. Vielen gilt er als Favorit – nun muss er sein inhaltliches Profil schärfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.